DLG e.V. - DLG-Merkblatt 361 - Fütterungsanlagen für Schweine – Mischen und Transportieren

DLG-Merkblatt 361: Fütterungsanlagen für Schweine – Mischen und Transportieren

Download PDF

Der Einsatz vollautomatischer Fütterungssysteme hat nicht nur in Deutschland, sondern weltweit Einzug in die Schweineproduktion gehalten. Die verwendeten Systeme lassen sich dabei einfach nach der Transportart (flüssig oder trocken) einteilen. Die Entscheidung für ein Verfahren ist sehr vielschichtig. Sie reicht von den notwendigen Investitionskosten, über die unterschiedlichen betrieblichen Anforderungen wie z.B. die verwendeten Futterkomponenten, bis hin zu der wichtigsten Voraussetzung: der persönlichen Motivation im täglichen Umgang mit der Fütterungsanlage.

Nur wer sich mit der jeweiligen Technik auseinandersetzt und die Abläufe versteht kann gezielt Optimierungen vornehmen. Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld intensiv mit den eigenen Ansprüchen und deren Umsetzung zu informieren.

Dieses Merkblatt soll einen Überblick über heute übliche Misch- und Fördertechniken bei der Fütterung von Schweinen geben.

Autoren:

Reinhard Schulte-Sutrum, Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Unter Mitarbeit der Mitglieder des
DLG-Ausschusses für Technik in der tierischen Produktion

Kontakt

Michael Biallowons
Servicebereich Marketing und Mitglieder
Tel.: +49(0)69/24 788-209
Fax: +49(0)69/24 788-112
m.biallowons(at)DLG.org