DLG e.V. - DLG-Merkblatt 346 - Kühlung von Schweineställen - Tierwohl

DLG-Merkblatt 346: Kühlung von Schweineställen

Download

Das aktuelle bundesdeutsche Tierschutzrecht schreibt vor, dass in Schweineställen Kühlungsmöglichkeiten zu schaffen sind. Diese Forderung erscheint sinnvoll, weil die Extremwetter-Ereignisse immer häufiger werden, und die Ställe und Lüftungsanlagen in Deutschland für lang anhaltende Hitzeperioden nicht geplant werden. Häufig kommt es zu typischen Sommerproblemen, wenn das Potenzial der Lüftungsanlage nicht voll ausgeschöpft oder zu warme Frischluft angesaugt wird. Andererseits stehen einige baulich technische Möglichkeiten zur Verfügung, den Tieren und den im Stall arbeitenden Menschen Entlastung zu verschaffen, wobei immer zwischen dem nachträglichen Einsatz und den Lösungen für den Neubau zu unterscheiden ist.

Dieses Merkblatt soll Landwirten und Beratern Hinweise für die Problembeseitigung in der Neu- und Umbauplanung geben, um die Wärmebelastungen für Schweine in zwangsbelüfteten Ställen zu mindern.

Autoren:

Erstausgabe (Oktober 2003, Merkblatt 332)
- Dr. Jens-Peter Ratschow
- Dipl.-Ing. Reinhard Schulte-Sutrum
- Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe, Münster

Zweitausgabe (Oktober 2008)
- Prof. Wolfgang Büscher
- Dr. Christoph Nannen
- Dipl.-Ing. B. Feller

DLG-Ausschuss für Technik in der Tierproduktion

Kontakt

Michael Biallowons
Servicebereich Marketing und Mitglieder
Tel.: +49(0)69/24 788-209
Fax: +49(0)69/24 788-112
m.biallowons(at)DLG.org