Teilnahmebedingungen

Wettbewerbsteilnahme

Teilnahmeberechtigt sind Personen, die aus dem Berufsfeld der Landwirtschaft stammen. Es werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter zwischen 16 und 25 Jahren zugelassen, die sich in einem entsprechenden Auswahlverfahren für die jeweilige Wettbewerbsdisziplin qualifiziert haben und von den zuständigen Ministerien bzw. Landwirtschaftskammern vorgeschlagen wurden. 

Die Startreihenfolge der Teilnehmer in der praktischen Melkarbeit und die vom Teilnehmer zu melkende Tiergruppe werden durch Auslosung bestimmt. Mit der Auslosung bei Veranstaltungsbeginn erhält jeder Teilnehmer eine Startnummer, die für den gesamten Wettbewerb gilt. Die Startnummer entscheidet über die Zuordnung zu den Melkzeiten und den Termin für die Wettbewerbsdisziplinen „praktische Melkarbeit“ und „Milchzelltest“. Mit der Zulassung des Teilnehmers erkennt dieser die Wettbewerbsbedingungen an.

Für den 35. Bundeswettbewerb Melken können sich insgesamt 36 deutsche Teilnehmer qualifizieren. Parallel zum Bundeswettbewerb wird erneut ein europäischer „Mehrländerwettkampf im Melken“ stattfinden. Je Land können zwei Teilnehmer antreten.

Kontakt

Esther Achler
Fachzentrum Landwirtschaft
Tel.: + 49 (0) 69/24 788-328
E.Achler(at)DLG.org