DLG e.V. - Textarchiv

Archiv Presseinformationen für die Landwirtschaft

Tierproduktion in Indien – Perspektiven, Herausforderungen und Chancen

Internationales Diskussionsforum am 15. November 2016 auf der EuroTier in Hannover

(DLG). Mit einem Fünftel der globalen Milchproduktion ist Indien der weltweit größte Milchproduzent und -konsument. Dabei verzeichnet die Produktion eine jährliche Wachstumsrate von vier Prozent. Zudem wurden im Jahr 2015 in Indien 39.900 Tonnen Hähnchenfleisch produziert und Geflügelfleisch im Wert von zwölf Millionen US-Dollar exportiert. Die Zahlen verdeutlichen das große Potenzial der indischen Tierproduktion. Eine Konferenz im Rahmen der EuroTier bietet Vertretern der Branche und Tierhaltungsexperten die Gelegenheit, darüber zu diskutieren, wie die Produktivität und die Produktqualität erhöht werden können, um das volle Potenzial des Sektors in Indien zu entfalten.
 
Veranstalter der Konferenz sind die German Agribusiness Alliance/OAV – German Asia-Pacific Business Association, die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter und die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft). Sie findet am 15. November 2016 im Convention Center (CC), Saal 15/16, auf dem Messegelände Hannover statt und beginnt um 9.30 Uhr. Konferenzsprache ist Englisch mit deutscher Simultanübersetzung. Für Besucher der EuroTier 2016 ist die Teilnahme an der Veranstaltung kostenfrei.
 
Die Begrüßung übernehmen Friedrich Wacker, Leiter der Unterabteilung für Internationale Zusammenarbeit und Welternährung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, und Staatssekretär Shri Shobhana Pattanayak vom indischen Landwirtschaftsministerium. Nach einem Einführungsvortrag zum Thema Tierproduktion in Indien findet eine Expertendiskussion zum Thema „Perspektiven, Herausforderungen und Chancen für den Tierhaltungssektor in Indien“ statt. Hier diskutieren unter anderem hochrangige Mitglieder der indischen Regierung sowie Geschäftsführer und Vertreter der Agrarwirtschaft. Moderiert wird die Veranstaltung von Bernd Koch, Geschäftsführer der DLG International. Das Schlusswort übernimmt Dr. Bianca Lind, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter.
 
Interessenten erhalten weitere Informationen bei der DLG. Ansprechpartner ist Frederik Tipp, Tel. +49/(0)69/24788-727 oder E-Mail: F.Tipp@dlg.org
 
 


Kontakt

Pressestelle der DLG e.V.
Telefon: +49(0)69/24 788 - 201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Friedrich W. Rach

f.rach(at)dlg.org
(-202)
Pressereferent Landwirtschaft und Ausstellungen

Dr. Frank Volz

f.volz(at)dlg.org
(-224)
Pressereferent Landtechnik, Redaktionsleitung DLG-Test Landwirtschaft

Dr. Malene Conlong

m.conlong(at)DLG.org 
(-237)
International Press Communications

Unsere Fachzeitschriften:

DLG-Mitteilungen
DLG Test Landwirtschaft