DLG e.V. - Textarchiv

Archiv Presseinformationen für die Landwirtschaft

Landwirtschaft: Im Preistief handlungsfähig bleiben

Betriebliche Reserven aufdecken und mobilisieren – Liquidität sichern – DLG-Unternehmertage am 31. August und 1. September 2016 in Oldenburg

(DLG). In dem lang anhaltenden Preistief auf den Märkten für Getreide, Fleisch und Milch hat die Sicherung der Liquidität oberste Priorität für die Landwirte. Ziel muss es sein, die Handlungsfähigkeit zu sichern. Betriebliche Reserven zu finden und zu mobilisieren sowie zusätzlichen Finanzbedarf ohne übermäßigen Anstieg des Kapitaldienstes zu decken, stehen dabei im besonderen Fokus. Darüber hinaus müssen die Produktionskosten in Ackerbau, Milchvieh- und Schweinehaltung auf den Prüfstand. Welche Möglichkeiten sich auftun, darüber informieren Landwirte und erfahrene Berater auf den DLG-Unternehmertagen am 31. August und 1. September 2916 in Oldenburg (Niedersachsen).
 
Veranstaltungsort ist die Kongresshalle der Weser-Emshallen, Europaplatz 12. Die Teilnahme an den Unternehmertagen ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung gebeten, die unter http://www.dlg.org/unternehmertage.html im Internet vorgenommen werden kann.
 
Auftakt der DLG-Unternehmertage ist der „DLG-Unternehmertreff“ für alle Teilnehmer am 31. August ab 18.00 Uhr in der Galerie der EWE-Arena bei der Kongresshalle.
 
DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer und der niedersächsische Landwirtschaftsminister Christian Meyer eröffnen am 1. September um 9.00 Uhr die öffentliche Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, die unter dem Thema „Handlungsfähig in der Krise – Unternehmen stabilisieren, Zukunft sichern“ steht. Danach gibt der Berater Bernd Lührmann von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen Hinweise, wie Landwirte Tiefpreisphasen meistern und die finanzielle Stabilität der Unternehmen sichern können. Judith Siebers, Milchviehhalterin in Kleve-Rindern (Niederrhein), zeigt im Anschluss ihre Ansätze im Herdenmanagement als Basis für effiziente Milcherzeugung auf. Über die Möglichkeiten, Produktion und Absatz zu optimieren, informiert Erik Thijssen, Schweinehalter in Schwepnitz (Sachsen). Schließlich beschreibt der Marktfruchterzeuger Lutz Scheibler aus Poppendorf (Mecklenburg-Vorpommern), wie im Ackerbau die Kosten beherrscht und Anbauprogramme entwickelt werden können.
 
Nach einer Mittagspause werden die Vorträge in Arbeitskreisen zum Ackerbau, zur Milchvieh- und Schweinehaltung mit Wissenschaftlern sowie weiteren Praktikern und Beratern vertieft.
 
Ein Unternehmergespräch zu den Ergebnissen der Veranstaltung mit der Schweinehalterin Gesa Lampe aus Bockstedt (Niedersachen), dem Milchviehhalter Cord Lilie aus Stemwede (Nordrhein-Westfalen) und dem Marktfruchterzeuger Christian von Alten aus Seelze (Niedersachsen) rundet die DLG-Unternehmertage 2016 ab. Die Gesprächsleitung hat Ulrich Westrup, Vorsitzender des DLG-Fachzentrums Landwirtschaft.
 
Das ausführliche Programm der DLG-Unternehmertagen 2016 ist im Internet unter http://www.dlg.org/unternehmertage.html verfügbar.
 


Kontakt

Pressestelle der DLG e.V.
Telefon: +49(0)69/24 788 - 201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Friedrich W. Rach

f.rach(at)dlg.org
(-202)
Pressereferent Landwirtschaft und Ausstellungen

Dr. Frank Volz

f.volz(at)dlg.org
(-224)
Pressereferent Landtechnik, Redaktionsleitung DLG-Test Landwirtschaft

Dr. Malene Conlong

m.conlong(at)DLG.org 
(-237)
International Press Communications

Unsere Fachzeitschriften:

DLG-Mitteilungen
DLG Test Landwirtschaft