DLG e.V. - Textarchiv

Archiv Presseinformationen für die Landwirtschaft

Kleiner Fendt ganz groß

Fendt 312 Vario S4 erfüllt Abgasstufe IV – sehr gute Verbrauchswerte auf gleichem Niveau wie alte IIIB-Modelle

(DLG). Mit Bravour hat kürzlich der Fendt 312 Vario S4 die Messungen des DLG-PowerMix abgeschlossen. Der 129-PS kleine Marktoberdorfer konnte dabei die simulierte Feldarbeit mit einem mittleren Verbrauch von 272 g/kWh abschließen. Er lag damit trotz Einhaltung der Emissionsgrenzwerte der Abgasstufe Euro IV (Tier 4 final) bei den Feldzyklen auf demselben niedrigen Verbrauchswert wie der vor rund drei Jahren geprüfte Fendt 313 Vario SCR, der lediglich die alte Abgasstufe Euro IIIB (Tier 4i) erfüllen musste.
 
Neu im Vergleich zum Vorgänger ist auch die erstmals durchgeführte Verbrauchsmessung bei Transportfahrten. Hier verbrauchte der Fendt 312 Vario S4 im Mittel 640 g/kWh.
 
Weitere Detailergebnisse sind aus dem DLG-PowerMix-Datenblatt ersichtlich, das kostenfrei unter http://www.dlg.org/fendt.html heruntergeladen werden kann. Ein Vergleich der Verbrauchswerte verschiedener Traktormodelle ist in der DLG-PowerMix-App unter http://www.dlg-test.de/powermix möglich.
 
DLG-ANERKANNT PowerMix
Ein Prüfzeichen „DLG-ANERKANNT PowerMix“ wird für Traktoren verliehen, die an der vergleichenden Leistungs- und Verbrauchswertmessung der DLG teilgenommen haben. Die genauen, dem DLG-PowerMix zugrunde liegenden Prüfbedingungen und -verfahren sowie die Berechnung und Veröffentlichung der Prüfungsergebnisse wurden von einer unabhängigen Prüfungskommission in einem DLG-Prüfrahmen festgelegt. Die zurzeit 14 Lastzyklen umfassen zwölf typische Belastungen bei Feldarbeiten sowie Transportarbeiten am Berg und in der Ebene. Die Feldarbeiten simulieren dabei typische Zugarbeiten wie Pflügen oder Grubbern, sowie Kombinationen aus Zug-, Zapfwellen- und teilweise Hydraulikbelastungen, wie Kreiselegge, Mähwerk oder Ballenpresse. Sie wurden aus realen Feldmessungen abgeleitet. Die erfolgreiche Prüfung schließt mit der Veröffentlichung eines Prüfberichtes sowie der Vergabe des Prüfzeichens ab, das fünf Jahre ab dem Vergabedatum gültig ist.
 
Das DLG-Testzentrum Technik und Betriebsmittel
Das DLG-Testzentrum Technik und Betriebsmittel Groß-Umstadt ist der Maßstab für geprüfte Agrartechnik und Betriebsmittel und führender Prüf- und Zertifizierungsdienstleister für unabhängige Technik-Tests. Mit modernster Messtechnik und praxisnahen Prüfmethoden stellen die DLG-Prüfingenieure Produktentwicklungen und Innovationen auf den Prüfstand. Als mehrfach akkreditiertes und EU-notifiziertes Prüflabor bietet das DLG-Testzentrum Technik und Betriebsmittel Landwirten und Praktikern mit den anerkannten Technik-Tests und DLG-Prüfungen wichtige Informationen und Entscheidungshilfen bei der Investitionsplanung für Agrartechnik und Betriebsmittel.


Kontakt

Pressestelle der DLG e.V.
Telefon: +49(0)69/24 788 - 201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Friedrich W. Rach

f.rach(at)dlg.org
(-202)
Pressereferent Landwirtschaft und Ausstellungen

Dr. Frank Volz

f.volz(at)dlg.org
(-224)
Pressereferent Landtechnik, Redaktionsleitung DLG-Test Landwirtschaft

Dr. Malene Conlong

m.conlong(at)DLG.org 
(-237)
International Press Communications

Unsere Fachzeitschriften:

DLG-Mitteilungen
DLG Test Landwirtschaft