DLG e.V. - Textarchiv

Archiv Presseinformationen für die Landwirtschaft

EuroTier 2016: 2.500 Aussteller aus aller Welt erwartet

Unverzichtbare Informationsplattform für die weltweiten Tierhaltungsprofis – Neuheitenschaufenster – Neue Specials für die Rinder-, Schweine- und Geflügelhaltung – Internationales Fachprogramm – EnergyDecentral und bpt-Kongress

(DLG). Vom 15. bis 18. November findet auf dem Messegelände in Hannover die weltweite Leitmesse für Tierhaltungsprofis, die EuroTier 2016, statt. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt haben sich bereits 2.400 Aussteller aus insgesamt 55 Ländern angemeldet. Das Ausland ist schon jetzt mit über 1.300 Ausstellern in Hannover vertreten. Damit kommt weit mehr als die Hälfte der Aussteller aus dem Ausland. Der Veranstalter DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) erwartet daher, dass im November rund 2.500 Aussteller ihre Neuheiten und Weiterentwicklungen zeigen. Mit aktuell 230 Unternehmen liegen die Niederlande erneut an der Spitze. Eine hohe Ausstellerbeteiligung ist auch aus China (170), Frankreich (150), Italien (130) und der Türkei (60) zu verzeichnen. „Mit dem Anmeldeergebnis unterstreicht die EuroTier eindrucksvoll ihre führende Stellung als weltweite Leitausstellung für die landwirtschaftliche Nutztierhaltung“, erklärt EuroTier-Projektleiter Dr. Karl Schlösser. Für ihn ist insbesondere das außerordentlich hohe Ausstellerinteresse aus dem Ausland mit einer nochmaligen Steigerung von über einem Drittel gegenüber 2014 ein deutliches Signal für die weiter zunehmende Bedeutung der EuroTier als Drehscheibe zu den internationalen Märkten.
 
Alle Detailfragen der modernen Tierhaltung im Fokus
Die EuroTier 2016 wird mit ihrem umfassenden Informationsangebot über alle Detailfragen der modernen Tierhaltung eine unverzichtbare Informationsquelle für die Landwirte sein. Die führenden Hersteller und Anbieter aus dem Rinder-, Schweine- und Geflügelbereich sind in Hannover vertreten. Für alle Ausstellungsbereiche kann nach Angaben von Dr. Schlösser eine hervorragende Beteiligung verzeichnet werden. Sowohl im Schweine- und Rinderbereich als auch im Geflügelbereich mit der „World Poultry Show“ wird im November auf dem Messegelände in Hannover ein weltweites Angebot der Spitzenklasse rund um die moderne Tierhaltung präsentieren. Gegenüber den Vorjahren zeigen die bisherigen Anmeldungen ein Angebotswachstum in allen diesen Bereichen wie auch in den Tierarten übergreifenden Ausstellungssektoren, insbesondere Futtermittel und Technik zum Mahlen, Mischen und Pelletieren von Futter, aber auch zur Klimatechnik, und rund um die Tiergesundheit sowie bei weiteren Betriebsmitteln.
 
Weltweites Neuheitenschaufenster
Die EuroTier ist das weltweite Neuheitenschaufenster für Maschinen, Einrichtungen und Betriebsmittel der professionellen Tierhaltung. Die Unternehmen richten seit Jahren ihre Innovationszyklen auf die EuroTier in Hannover aus und stellen dort ihre Neuheiten für die internationalen Märkte vor. Eine von der DLG eingesetzte neutrale und internationale Expertenkommission wird erneut nach strengen Kriterien aus den von den Ausstellern eingereichten Innovationen „EuroTier"-Neuheiten auswählen und Gold- und Silbermedaillen vergeben.
 
„TopTierTreff“: Spitzengenetik der Rinderzucht
Zu den wichtigen Voraussetzungen für eine zukunftsorientierte Milchviehhaltung gehören robuste und langlebige Kühe, wodurch der Rindergenetik eine zentrale Bedeutung zukommt. Die EuroTier wird in diesem Jahr wieder einen einzigartigen Überblick über die Spitzengenetik der Rinderzucht in Europa bieten. Auf dem „TopTierTreff“, erstmals in der Halle 11, stellen führende deutsche und internationale Zuchtorganisationen und Unternehmen ihre Topgenetik einem hochkarätigen internationalen Fachpublikum vor. Der „TopTierTreff“ wird daher wieder zu den Anziehungspunkten für die Rinderhalter aus dem In- und Ausland gehören. Täglich finden dort Präsentationen in deutscher und zu bestimmten Zeiten auch in englischer und in russischer Sprache statt. Gezeigt werden beste Nachzuchttiere der Milchrinderrassen, Bullen und Mutterkühe verschiedener Fleischrinderrassen, Schafe und Ziegen.
 
Aquakultur auf der EuroTier 2016
Aquakultur ist ein internationaler Wachstumsmarkt und fester Bestandteil der EuroTier 2016. Führende Unternehmen der Branche, darunter Anbieter von moderner Fischfarmtechnologie, Haltungs-, Belüftungs- und Fütterungstechnik sowie von Futtermitteln, Netzen und innovativen Wasseraufbereitungssystemen, haben bereits angemeldet. Sie werden in Hannover ihre neuesten Entwicklungen präsentieren. Erstmals wird ein AQUAculture Infocenter „Wachstum im Wasser statt auf der Fläche“ eingerichtet. Es bietet Beratung sowie eine Sonderfläche für lebende Exponate: Fische, Algen, Garnelen, Muscheln. Praxisnahe Vorträge, Diskussionen sowie eine umfangreiche Beratung werden das Angebot der Aussteller ergänzen.
 
„EnergyDecentral“ – Internationale Fachmesse für innovative Energieversorgung
Auch für die parallel zur EuroTier stattfindende EnergyDecentral kann die DLG ein gutes Anmeldeergebnis verzeichnen. Wie Projektleiter Marcus Vagt erklärt, stehen bei dieser internationalen Fachmesse für innovative Energieversorgung, zu der sich bereits mehr als 300 Unternehmen angemeldet haben, die intelligente Vernetzung, die Speicherung und das Contracting ebenso im Mittelpunkt wie die dezentrale Energieversorgung. Hierbei bilden Biogas, BHKW, Energie aus Stroh und Holz sowie die Windkraft die größten Gruppen. Das Special „BHKW – Wartung und Service“ zeigt anschaulich, was an Wartung und Service notwendig ist, um die technisch hoch komplexen Blockheizkraftwerke optimal nutzen zu können.
Darüber hinaus führt der Fachverband Biogas seine BIOGAS Convention parallel zur EnergyDecentral durch. Durch die Integration der ehemaligen Jahrestagung und Fachmesse wird die weltgrößte Biogas-Messeplattform mit neuesten Trends und Innovationen für die Biogasbranche geschaffen.
 
bpt-Kongress wieder zeitgleich mit der EuroTier
Der Bundesverband Praktizierender Tierärzte (bpt) wird seinen Jahreskongress sowie die dazu gehörende Fachmesse „Veterinärmedizin“ auch 2016 wieder zeitlich überlappend mit der EuroTier auf dem Messegelände in Hannover durchführen. Ein von der DLG und dem bpt gemeinsam organisierter „International Animal Health Event“ wird den Tierärzten aus aller Welt als Treffpunkt und Kontaktbörse, aber auch als Bindeglied zwischen der EuroTier und dem bpt-Kongress dienen.
 
Neu: Special „Euter – Gesund durchs Jahr“
Unter dem Titel „Euter – Gesund durchs Jahr“ richtet die DLG gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft, Industrie und Beratung in der Halle 12 auf der EuroTier 2016 ein Special ein. Damit erhalten die Milchviehhalter Gelegenheit, sich über neue Beratungskonzepte im Hinblick auf die Beurteilung der Gesundheitslage und deren Verbesserung zu informieren. Im Special werden die Besucher durch das „Arbeitsjahr“ einer Milchkuh mit den Abschnitten Laktation, Transit- und Trockenstehphase geführt. Die Beurteilung des Herdenstatus mit den Eutergesundheitskennzahlen des Deutschen Verbandes für Leistungs- und Qualitäts- prüfungen (DLQ) und wichtige Einflussgrößen hierauf werden anschaulich und praxisnah dargestellt. Im Special stehen Experten aus Wissenschaft und Beratung für Gespräche und Diskussionen über die gesamte Zeit zur Verfügung. Aussteller der EuroTier beteiligen sich mit fachlichen Beiträgen, Poster- oder Videoclips. Ziel des Specials ist es, den Besuchern einfache und gut umsetzbare Botschaften zu vermitteln, die zur Verbesserung der Eutergesundheit beim Einzeltier und in der Herde beitragen und letztlich den wirtschaftlichen Erfolg des Milchviehhalters voranzubringen. Das Special „Euter – Gesund durchs Jahr“ bietet weiterhin Gelegenheit, auch interessierten Kreisen in der Öffentlichkeit die Intensität und den ständigen Erkenntnisgewinn im Umgang mit landwirtschaftlichen Nutztieren darzustellen. Täglich werden Führungen angeboten. Ein Lageplan mit Erläuterungen wird zur Verfügung gestellt. Unmittelbar neben dem Special finden täglich Kurzvorträge rund um das Thema Eutergesundheit statt.
 
Neu: Special "Zukunftsfähig Schweine mästen"
Die Art und Weise wie Schweine zukünftig gehalten werden steht mittlerweile nicht nur im Fokus der Schweinehalter. Steigende Anforderungen der Gesellschaft für ein Mehr an Tier- und Umweltschutz haben in vielen Ländern bereits über die Politik Einfluss auf die Haltungsverfahren genommen. Im EuroTier-Special „Zukunftsfähig Schweine mästen“, das von der Bauförderung Landwirtschaft (BFL) und der DLG gemeinsam organisiert wird, stehen folgende Themen im Fokus: Unterschiedliche Haltungskonzepte und deren Managementanforderungen, Kombination verschiedener Bodenbeläge und Schlitzanteile, Klimatisierung von Ställen, Tiergesundheits- und Hygienemanagement, Fütterungskonzepte, Mast von Tieren mit unkupierten Schwänzen, Alternativen zur betäubungslosen Kastration, alternative Vermarktungswege von Mastschweinen, Kommunikation sowie Datenmanagement und Vernetzung. Die jeweiligen Themen werden mit einem Infozentrum als Informations- und Diskussionsplattform für Experten und Praktiker auf dem Special sowie über das Forum Schwein begleitet.
 
Neu: Special „Indoor Emission Control – Maßnahmen zur Emissionsminderung”
Im Geflügelstall entstehen Staub-, Ammoniak- und Geruchsemissionen, die sowohl das Stallklima als auch die Umgebung außerhalb des Stalls beeinflussen können. Im EuroTier-Special informieren Aussteller über verfahrensintegrierte Emissionsminderungsmaßnahmen, sogenannte „Indoor-Verfahren“, die die Entstehung der Staub-, Ammoniak- und Geruchsemissionen minimieren. Die Verfahren können in Bezug auf die Abluftreinigung bei Nachweis ihrer Wirksamkeit eine Alternative zur End-of-pipe-Technologie sein und haben den Vorteil, dass sie neben der emissionsmindernden Wirkung auch positive Effekte auf die Tiergesundheit und das Tierwohl sowie auf die Arbeitsbedingungen des Tierhalters haben. Ausgestellt und aufgezeigt werden Ansätze und Verfahren aus den Bereichen Boden (zum Beispiel spezielle Einstreumaterialien oder Einstreuzusatzstoffe), Fütterung (zum Beispiel Futterzusatzstoffe oder angepasste Fütterung) und Klimatechnik (zum Beispiel Wärmetauscher). Das Special wird sowohl räumlich als auch fachlich in Abstimmung mit den Vortragsreihen im Forum „Geflügel“ geplant. Im Special stehen fachliche Betreuer für Fragen zur Verfügung, im Forum Geflügel wird das Thema mit Diskussionsrunden aufgegriffen.
 
Zukunftsforum rund um die professionelle Tierhaltung
Die EuroTier ist das wichtigste Zukunftsforum rund um die professionelle Tierhaltung. Hier werden traditionell sowohl Techniktrends aufgezeigt als auch alle wichtigen Fragen der modernen Tierhaltung und Tierzucht behandelt. Gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Beratung, Verbänden und Organisationen wird die DLG auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Fachprogramm als Ergänzung zum Angebot der Aussteller präsentieren. Hierzu zählen internationale Fachtagungen und Events zu aktuellen Trends und wichtigen Branchenentwicklungen. So werden unter anderem der EuroTier Cattle & Pig-Event und der Internationale Poultry-Event Treffpunkte von internationalen Top-Landwirten und Beratern sein, die alle am Vorabend der Ausstellungseröffnung am 14. November 2016 im Convention Center (CC) stattfinden. Diese Events sind wichtige Kontakt- und Informationsbörsen. Es werden jeweils hochkarätige Redner zu aktuellen Themen Stellung nehmen und damit zukunftsweisende Impulse geben.
 
In tierartenspezifischen Forumsveranstaltungen präsentieren darüber hinaus Vertreter aus Wissenschaft, Beratung, Industrie und landwirtschaftlicher Praxis täglich aktuelle Trends und wichtige Entwicklungen zu interessanten Themen der Branche.
 
Auch auf der EuroTier 2016 wird es wieder einen „Young Farmers Day“ für junge Landwirte und Agrarstudenten aus dem In- und Ausland geben. Das Programm enthält neben dem Besuch der EuroTier am 17. November Jobforen, einen Zukunftskongress junger Tierhalter sowie Treffpunkte zum Kennenlernen und zum Erfahrungsaustausch mit dem Highlight der „Young Farmers Party“.
 
Campus & Career
Mit Campus & Career bietet die DLG auf EuroTier 2016 eine Plattform für Beruf und Karriere, Wissenschaft und Forschung. In Halle 26 dreht sich auf der EuroTier alles rund um den beruflichen Lebensweg, Wissenschaft und Forschung. Hier kann man Kontakte zu Unternehmen knüpfen, die Personal suchen, sich über eine mögliche Lehre, Studium oder Weiterbildungsmöglichkeiten informieren oder die neusten Entwicklungen in der Forschungsarbeit kennenlernen.
 
Mehrsprachiges Informationsangebot im Internet
Die DLG hat ein umfangreiches Informationsangebot zur EuroTier 2016 im Internet eingerichtet. Außer in Deutsch ist das Angebot in Englisch sowie teilweise auch in zahlreichen anderen Sprachen verfügbar. Das EuroTier-Internet-Angebot wird ständig aktualisiert und enthält unter anderem Informationen über die Aussteller, über die Neuheiten sowie das Fachprogramm. Internationale Fachbesucher finden hier auch den DLG-Reiseservice mit Ansprechpartnern in nahezu 50 Ländern.
 
Weitere Informationen über die EuroTier 2016 sind erhältlich bei der DLG Service GmbH, Eschborner Landstr. 122, 60489 Frankfurt am Main, Tel. 069/24788-265, Fax: 069/24788-113, E-mail: expo@DLG.org und im Internet unter www.eurotier.com.
 


Kontakt

Pressestelle der DLG e.V.
Telefon: +49(0)69/24 788 - 201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Friedrich W. Rach

f.rach(at)dlg.org
(-202)
Pressereferent Landwirtschaft und Ausstellungen

Dr. Frank Volz

f.volz(at)dlg.org
(-224)
Pressereferent Landtechnik, Redaktionsleitung DLG-Test Landwirtschaft

Dr. Malene Conlong

m.conlong(at)DLG.org 
(-237)
International Press Communications

Unsere Fachzeitschriften:

DLG-Mitteilungen
DLG Test Landwirtschaft