DLG e.V. - Textarchiv

Archiv Presseinformationen für die Landwirtschaft

Umeta-Handhebel-Fettpressen: Gut geschmiert

Das Abschmieren von Maschinen und Traktoren gehört zu den wichtigen, regelmäßigen Wartungsarbeiten. Im Test für das Prüfsiegel DLG-ANERKANNT haben die Handhebel-Fettpressen 77 PKV Vario Star und 70 PKT von Umeta bewiesen, dass sie sich gut dafür eignen.

(DLG). „Das geht ja wie geschmiert.“ Diese Redensart hört man dann besonders oft, wenn etwas reibungslos läuft. Damit wäre auch der Zweck einer Fettpresse genannt, nämlich Lager, Gelenke & Co. leicht laufen zu lassen. Die danken es dann mit Langlebigkeit. Das Abschmieren ist bestimmt nicht die liebste Beschäftigung eines Landwirts. Pflicht ist es dennoch. Weil diese Arbeit regelmäßig anfällt, muss die Fettpresse zuverlässig sein und sauber arbeiten.

Der Hersteller Umeta GmbH & Co. KG aus Bielefeld hat gleich zwei Handhebel-Fettpressen aus seinem Sortiment für den DLG-ANERKANNT-Test „Fettfördermenge, Betätigungskraft“ angemeldet: die 77 PKV Vario Star und die 70 PKT (Bild). Die Fettpresse 77 PKV Variostar besitzt ein Pressenrohr aus lackiertem Stahl. Für sie eignen sich 400-g-Fettkartuschen. Für die 70 PKT mit einem Pressenrohr aus transparentem Kunststoff können 400-g-Fettkartuschen oder 500 g loses Fett verwendet werden.

Messung auf speziellen Prüfständen
Für den DLG-ANERKANNT-Test wurden im DLG-Testzentrum in Groß-Umstadt technische Messungen auf speziellen Prüfständen durchgeführt. Die Fettfördermenge je Hebelhub wurde auf einem Prüfstand ohne Gegendruck sowie bei 400 bar Gegendruck ermittelt. In dem Test wurden ohne Gegendruck 1,69 cm³ je Hebelhub gefördert. Bei einem Gegendruck von 400 bar sinkt die Fördermenge leicht auf 1,60 cm³. Damit lassen sich Lagerstellen mit großem Fettbedarf in einer befriedigend kurzen Zeit abschmieren. Der erreichte Förderdruck von etwa 400 bar reicht auch aus, um enge Lagerstellen abzuschmieren.
Um zu ermitteln, wie viel Kraft der Bediener bei einem Hebelhub aufbringen muss, wurde die Betätigungskraft auf einem Prüfstand bei 50 bis 400 bar Gegendruck in 50-bar-Schritten gemessen. Demnach müssen fürs Abschmieren normaler Lagerstellen Betätigungskräfte von etwa 90 Newton (N) aufgebracht werden. Für einen Förderdruck von 400 bar ist eine Kraft von 480 N erforderlich, wobei 480 N circa 48 kg entsprechen und dies schon ein Hinweis auf ein gegebenenfalls nicht mehr freies bzw. verschmutztes Lager ist. Die Tabelle zeigt die Ergebnisse der Messungen. Den Prüfstandtest auf Dauerbeanspruchung haben die beiden Fettpressen ebenfalls erfolgreich bestanden.

Fazit
Die geprüften Umeta-Fettpressen haben die Anforderungen des Prüfrahmens in den untersuchten Kriterien erfüllt. Insbesondere die Fettfördermenge im Neuzustand und nach dem Dauertest war besser als der Standard. Die detaillierten Ergebnisse finden sich im Prüfbericht 6319, der unter www.dlg-test.de/hofwirtschaft kostenlos heruntergeladen werden kann.

DLG-ANERKANNT in Einzelkriterien
Ein Prüfzeichen „DLG-ANERKANNT in Einzelkriterien“ wird für landtechnische Produkte verliehen, die eine umfangsreduzierte Gebrauchswertprüfung der DLG nach unabhängigen und anerkannten Bewertungskriterien erfolgreich absolviert haben. Die Prüfung dient zur Herausstellung besonderer Innovationen und Schlüsselkriterien des Prüfgegenstands. Der Test kann Kriterien aus dem DLG-Prüfrahmen für Gesamtprüfungen enthalten oder sich auf andere wertbestimmende Merkmale und Eigenschaften des Prüfgegenstandes fokussieren. Die Mindestanforderungen, die Prüfbedingungen und -verfahren sowie die Bewertungsgrundlagen der Prüfungsergebnisse werden in Abstimmung mit einer DLG-Expertengruppe festgelegt. Sie entsprechen den anerkannten Regeln der Technik sowie den wissenschaftlichen und landwirtschaftlichen Erkenntnissen und Erfordernissen. Die erfolgreiche Prüfung schließt mit der Veröffentlichung eines Prüfberichtes sowie der Vergabe des Prüfzeichens ab, das fünf Jahre ab dem Vergabedatum gültig ist.
Die DLG-Anerkannt-Prüfung „Fettfördermenge, Betätigungskraft“ umfasst technische Messungen auf Prüfständen des DLG-Testzentrums, bei denen die Fettfördermenge und die Betätigungskraft bei unterschiedlichen Förderdrücken gemessen sowie ein Dauertest nach DIN 1283 durchgeführt wurden.

Das DLG-Testzentrum Technik und Betriebsmittel
Das DLG-Testzentrum Technik und Betriebsmittel Groß-Umstadt ist der Maßstab für geprüfte Agrartechnik und Betriebsmittel und führender Prüf- und Zertifizierungsdienstleister für unabhängige Technik-Tests. Mit modernster Messtechnik und praxisnahen Prüfmethoden stellen die DLG-Prüfingenieure Produktentwicklungen und Innovationen auf den Prüfstand. Als mehrfach akkreditiertes und EU-notifiziertes Prüflabor bietet das DLG-Testzentrum Technik und Betriebsmittel Landwirten und Praktikern mit den anerkannten Technik-Tests und DLG-Prüfungen wichtige Informationen und Entscheidungshilfen bei der Investitionsplanung für Agrartechnik und Betriebsmittel.

 
Prüfmerkmal Prüfergebnis Bewertung*
Tabelle: Prüfergebnisse im Überblick
Fettfördermenge Lagerstellen mit großem Fettbedarf können in befriedigend kurzer Zeit abgeschmiert werden o
    im Neuzustand bei 400 bar Gegendruck: 1,60 cm³ +
    nach Dauertest bei 400 bar Gegendruck: 1,47 cm³ +
Betätigungskraft 85 bis 480 N bei Förderdrücken von 50 bis 400 bar
o
 

 *Bewertungsbereich: ++ / + / o / - / -- (o = Standard, k. B. = keine Bewertung)


Kontakt

Pressestelle der DLG e.V.
Telefon: +49(0)69/24 788 - 201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Friedrich W. Rach

f.rach(at)dlg.org
(-202)
Pressereferent Landwirtschaft und Ausstellungen

Dr. Frank Volz

f.volz(at)dlg.org
(-224)
Pressereferent Landtechnik, Redaktionsleitung DLG-Test Landwirtschaft

Dr. Malene Conlong

m.conlong(at)DLG.org 
(-237)
International Press Communications

Unsere Fachzeitschriften:

DLG-Mitteilungen
DLG Test Landwirtschaft