DLG e.V. - Textarchiv

Archiv Presseinformationen für die Landwirtschaft

Weizen- und Rapsanbau im internationalen Vergleich

Pflanzenbauexperten aus acht Ländern präsentieren auf den DLG-Feldtagen 2016 ihre Anbaustrategien

(DLG). Pflanzenbauexperten aus acht Ländern präsentieren auf den DLG-Feldtagen 2016 auf Gut Mariaburghausen in Haßfurt (Unterfranken) Anbaustrategien für den Weizen- und für den Rapsanbau. Damit erhalten die Besucher die einzigartige Gelegenheit, unterschiedlichste Anbauphilosophien aus verschiedenen europäischen Anbaugebieten sowie aus Deutschland kennenzulernen, diese mit den Experten direkt am Pflanzenbestand zu diskutieren und Schlussfolgerungen für den eigenen Raps- und Weizenanbau abzuleiten. Die Experten kommen aus Dänemark, Deutschland, Frankreich, Polen, Russland, Schweden, der Schweiz und Tschechien.
 
Elf Teams aus Dänemark, Polen, Russland, Schweden, der Schweiz, Tschechien und Deutschland beteiligen sich jeweils mit zwei Varianten am Weizenanbauvergleich. In der Wettbewerbsvariante schlüpfen die Teilnehmer in die Rolle des Landwirts und streben nach der höchsten direktkostenfreien Leistung am Standort. Die Experimentalvariante ist dafür bestimmt, ein aus Sicht des Teilnehmers interessantes Verfahren vorzustellen. Mit der vielfältigen Gestaltung der Anbauverfahren (Sorte, Saatverfahren, Düngung, Pflanzenschutz) wird den differenzierten Anforderungen der Märkte entsprochen. Weitere Informationen zum Weizenanbauvergleich:
http://www.dlg-feldtage.de/deutsch/fachprogramm/winterweizenanbauvergleich/.
 
Beim Rapsanbauvergleich ringen acht Teams aus Frankreich, Polen, Schweden, Tschechien und Deutschland um den bestmöglichen Ölertrag. Die Experten haben neben der Wirtschaftlichkeit ihres Verfahrens zusätzlich umweltrelevante Herausforderungen zu beachten, besonders den Nährstoffüberhang nach der Ernte. Die abschließende Beurteilung der Verfahren erfolgt anhand der Stickstoffbilanzierung, die nach der Ernte durch Berechnung des N-Entzuges sowie Nmin-Proben festgestellt wird. Weitere Informationen zum Rapsanbauvergleich:
http://www.dlg-feldtage.de/deutsch/fachprogramm/winterrapsanbauvergleich/.
 
Die DLG-Feldtage finden vom 14. bis 16. Juni 2016 statt. Sie werden von der DLG in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (München), der BayWa AG (München) und der Vereinigten Hagelversicherung VVaG (Gießen) durchgeführt. Als Fachpartner fungieren die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (Gülzow), die Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen e.V. (Berlin) und die Südzucker AG (Mannheim).
 
Interessenten erhalten weitere Informationen zu den Vergleichen der europäischen Winterweizen- und Rapsanbauverfahren auf den DLG-Feldtagen 2016 bei der DLG. Ansprechpartner ist Dr. Reinhard Roßberg, Tel.: 069/24788-314 bzw. E-Mail: r.rossberg@dlg.org.
 


Kontakt

Pressestelle der DLG e.V.
Telefon: +49(0)69/24 788 - 201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Friedrich W. Rach

f.rach(at)dlg.org
(-202)
Pressereferent Landwirtschaft und Ausstellungen

Dr. Frank Volz

f.volz(at)dlg.org
(-224)
Pressereferent Landtechnik, Redaktionsleitung DLG-Test Landwirtschaft

Dr. Malene Conlong

m.conlong(at)DLG.org 
(-237)
International Press Communications

Unsere Fachzeitschriften:

DLG-Mitteilungen
DLG Test Landwirtschaft