DLG e.V. - Textarchiv

Archiv Presseinformationen für die Landwirtschaft

HORTITECHNICA vom 27. bis 30. November 2016 in Stuttgart

Sonderkulturen im Fokus – Im Verbund mit der INTERVITIS INTERFRUCTA

(DLG). Vom 27. bis 30. November 2016 findet auf dem Messegelände in Stuttgart die neue Fachmesse der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), die HORTITECHNICA, im Verbund mit der INTERVITIS INTERFRUCTA statt. Im Fokus stehen die Technik, das Management und die Dienstleistungen für Sonderkulturen, wie zum Beispiel für Spargel, Erdbeeren oder Kohl. „Damit wird es erstmals einen gemeinsamen Branchentreffpunkt und Marktplatz für das gesamte Angebot der Sonderkulturen geben“, erklärt Peter Grothues, Geschäftsführer der DLG Service GmbH in Frankfurt am Main. „Vom Anbau bis zur Vermarktung werden hier Landwirte wie Winzer auf Anbieter neuester Technologien, Verfahren und Dienstleistungen für die Branche treffen. Das prozessübergreifende Angebot macht diese Veranstaltung einzigartig“, so Grothues.
 
Auf 60.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche erwarten die Veranstalter mehr als 600 internationale Aussteller und rund 36.000 Besucher aus dem In- und Ausland. Damit wird die Messe auch für das Thema Sonderkulturen zum wichtigsten Branchentreff 2016.
 
Die Ausstellungsbereiche der HORTITECHNICA sind unter anderem:
  • Neuanlagen, Saatgut, Gewächshäuser
  • Bewässerung
  • Zugmaschinen und Transportgeräte, Traktoren
  • Bodenbearbeitung
  • Pflanzenschutz und Pflanzenpflege
  • Anbau- und Erntetechnik
  • Be- und Verarbeitung von Trauben, Obst und Gemüse
  • Verpackungsmaschinen
  • Dienstleistungen und Informationsangebote
 
Mobile Lösungen auf dem Vormarsch
Ganz groß im Kommen sind Apps und mobile Lösungen. Neue Steuerungen und Automatisierungen sowie der Einsatz von Drohnen und Oktokoptern führen zu mehr Effizienz bei Anbau und Ernte.
 
Schonende Verfahren
Nach wie vor bleiben Boden- und Bewässerungsmanagement der Ausgangspunkt im erfolgreichen Wein- und Obstanbau sowie beim Anbau und bei der Ernte von Sonderkulturen. Weitere wichtige Themen sind Unterstocktechnik, Minimalschnitt und klassische Begrünungspflegetechniken im Wein- und Obstbau. Bei den Sonderkulturen stehen neben dem Dauerthema Pflanzenschutz die Modernisierung von Gewächshäusern und alle Aspekte der energieeffizienten Bewirtschaftung im Mittelpunkt des Interesses.
 
Maschinenvorführungen, Kongress und Fachforen
Ein umfangreiches Fachprogramm mit Maschinenvorführungen, bei denen der Besucher Technik live erleben kann, einem Kongress sowie Fachforen ergänzt das Angebot der Aussteller. Bei den von der DLG organisierten Fachforen geht es unter anderem um Energie- und Ressourceneffizienz durch moderne Bewässerungstechnik, Urban Gardening sowie um Smart Farming/Big Data.
 
Interessenten erhalten weitere Informationen über die HORTITECHNICA bei der DLG Service GmbH. Ansprechpartner ist Christian Karnowski, Tel.: 069/24788-253 oder E-Mail: c.karnowski@dlg.org.
 
Über die INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA
Die INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA ist die internationale Technikmesse für Wein, Saft und Sonderkulturen. Angebotsschwerpunkte sind Anbau- und Erntetechnologie, Verarbeitung und Prozesssteuerung, Abfüll- und Verpackungstechnologie sowie Organisation und Vermarktung. Die Messe findet alle zwei Jahre auf der Messe Stuttgart statt.
Fachlicher Träger des Bereichs Wein ist der DWV, Deutscher Weinbauverband e.V., Bonn. Fachlicher Träger des Bereichs Sonderkulturen ist die DLG, Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V., Frankfurt am Main. Als fachliche Partner der Messe begleiten außerdem zahlreiche weitere Institute und Verbände die Themen und Bereiche der Messe, wie Obst, Fruchtsaft und Spirituosen.
Der Vorgänger der INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA wurde vom DWV gegründet und ab 1969 als Weinbau-Ausstellung unter dem Namen INTERVITIS veranstaltet. 1989 wurde die Messe um die Bereiche Obst und Fruchtsaft erweitert und hieß ab diesem Zeitpunkt INTERVITIS INTERFRUCTA. Als landwirtschaftliche Spitzenorganisation und Veranstalter landwirtschaftlicher Messen und Ausstellungen konnte die DLG 2014 als fachlicher Träger für den Bereich Sonderkulturen gewonnen werden. 2016 findet die Messe vom 27. bis 30. November erstmals unter dem Namen INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA statt.
 


Kontakt

Pressestelle der DLG e.V.
Telefon: +49(0)69/24 788 - 201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Friedrich W. Rach

f.rach(at)dlg.org
(-202)
Pressereferent Landwirtschaft und Ausstellungen

Dr. Frank Volz

f.volz(at)dlg.org
(-224)
Pressereferent Landtechnik, Redaktionsleitung DLG-Test Landwirtschaft

Dr. Malene Conlong

m.conlong(at)DLG.org 
(-237)
International Press Communications

Unsere Fachzeitschriften:

DLG-Mitteilungen
DLG Test Landwirtschaft