DLG e.V. - Textarchiv

Archiv Presseinformationen für die Ernährungswirtschaft

Bundesweinprämierung 2016: Winzer des Jahres ausgezeichnet

Preisverleihung am 27. Oktober im Kurhaus Baden-Baden – Höchste Auszeichnung der deutschen Weinwirtschaft – Preisträger überzeugen in führendem Qualitätswettbewerb für deutsche Weine und Sekte

(DLG). Im Rahmen der Bundesweinprämierung 2016 der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) jetzt die Bundesehrenpreise an deutsche Spitzenwinzer vergeben. Während einer feierlichen Preisverleihung in Baden-Baden erhielten 22 Winzerbetriebe die höchste Auszeichnung der deutschen Weinwirtschaft. Die Preise überreichten Ministerialdirigent Eckhard Engert und DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing zusammen mit der Deutschen Weinkönigin Lena Endesfelder. Winzer des Jahres ist Markus Busch vom Weingut Karl Busch aus Bretzfeld-Dimbach (Württemberg). Sekterzeuger des Jahres wurde zum dritten Mal in Folge Klaus Herres vom Sektgut St. Laurentius aus Leiwen (Mosel). Die beiden Winzerbetriebe erzielten bundesweit die besten Ergebnisse für Wein bzw. Sekt in der Bundesweinprämierung 2016. In Baden-Baden kürte die DLG außerdem den „Jungwinzer des Jahres“ und die „Jungwinzervereinigung des Jahres“. „Jungwinzer des Jahres“ wurde Jochen Gradolph vom Weingut Neuspergerhof aus Rohrbach (Pfalz). Ebenfalls ausgezeichnet wurde der Mainzer Weinsalon (Rheinhessen) als die „Jungwinzervereinigung des Jahres“.
 
„Die ausgezeichneten Weingüter und Winzergenossenschaften gehören zur Qualitätselite in Sachen Wein und Sekt und dürfen sich zu Recht zu den Qualitätsbotschaftern des deutschen Weines zählen. Mit ihrer Leidenschaft, Kreativität und fachlichem Können sind sie Garanten für das weltweite Renommee deutscher Weine“, lobte DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing die Preisträger.
 
Bundesehrenpreisträger Wein 2016
 
Bundesehrenpreis in Gold und "Winzer des Jahres 2016/2017" (1. Platz)
 
  • Markus Busch, Weingut Karl Busch, Bretzfeld-Dimbach (Württemberg)
 
Bundesehrenpreis in Silber 2016 (2. Platz)
 
  • Weingut August Ziegler, Maikammer (Pfalz)
 
Weitere Bundesehrenpreise 2016
 
  • Weingut Andreas Laible, Durbach (Baden)
  • Weingut Schwörer, Durbach (Baden)
  • Winzerkeller Hex vom Dasenstein, Kappelrodeck (Baden)
  • Weingut Zehnthof Tobias Weickert, Sommerach (Franken)
  • Weingut Simon-Bürkle, Zwingenberg (Hessische Bergstraße)
  • Weingut Albert Kallfelz, Zell-Merl (Mosel)
  • Weingut Enk, Dorsheim (Nahe)
  • Vier Jahreszeiten Winzer, Bad Dürkheim (Pfalz)
  • Wein- und Sektkellerei Gebrüder Anselmann, Edesheim (Pfalz)
  • Weingut Karl Pfaffmann Erben, Walsheim (Pfalz)
  • Weingut Georg Müller Stiftung, Hattenheim (Rheingau)
  • Weingut Fleischmann, Gau-Algesheim (Rheinhessen)
  • Weingut Manz, Weinolsheim (Rheinhessen)
  • Weingut Marcel Schulze, Döschwitz (Saale-Unstrut)
  • Weingut Drei Herren, Radebeul (Sachsen)
  • Privatkellerei-Weinbau Rolf Willy, Nordheim (Württemberg)
  • Weinkonvent Dürrenzimmern, Brackenheim (Württemberg)
 
Bundesehrenpreisträger Sekt 2016
 
Bundesehrenpreis Sekt in Gold und "Sekterzeuger des Jahres 2016/2017" (1. Platz)
 
  • Sektgut St. Laurentius, Klaus Herres, Leiwen (Mosel)
 
Bundesehrenpreis Sekt in Silber
 
  • Winzergenossenschaft Kallstadt, Kallstadt (Pfalz)
 
Bundesehrenpreis Sekt in Bronze
 
  • Wein- & Sektgut Wilhelmshof, Siebeldingen (Pfalz)
 
Sonderauszeichnung „Jungwinzer des Jahres“
 
Die DLG hat in Baden-Baden auch den „Jungwinzer des Jahres“ gekürt. Junge Talente aus zahlreichen Anbauregionen Deutschlands bewarben sich in diesem Jahr um den Nachwuchspreis der deutschen Weinwirtschaft. Eine Fachjury wählte aus den besten deutschen Weintalenten die Sieger aus. „Jungwinzer des Jahres“ wurde Jochen Gradolph vom Weingut Neuspergerhof aus Rohrbach (Pfalz). „Vizemeister“ wurde Thomas Schumacher vom Weingut Offenstein Erben aus Eltville (Rheingau). Den dritten Platz belegte Alexander Link vom Weingut Wolf in Brackenheim (Württemberg). Ebenfalls ausgezeichnet wurde der Mainzer Weinsalon (Rheinhessen) als die „Jungwinzervereinigung des Jahres“.
 
Bundesweinprämierung
 
In der Bundesweinprämierung, der traditionsreichsten Qualitätsprüfung für deutsche Weine und Sekte, testete die DLG 2016 in vier Prüfrunden mehr als 4.500 Weine und Sekte aus den deutschen Anbauregionen.


 


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Dr. Regina Hübner

r.huebner(at)DLG.org
(-206)
Fleisch & Fleischerzeugnisse, Fertiggerichte & Feinkost, Molkereiprodukte, Fisch & Seafood, Kaffee & Tee, Gesundheitlicher Verbraucherschutz

Piet Schucht

p.schucht(at)DLG.org
(-226)
Getränke, Wein & Sekt, Backwaren/Süßwaren, Bio-Lebensmittel, Speiseöl