DLG e.V. - Textarchiv

Archiv Presseinformationen für die Ernährungswirtschaft

Winzer und Sekterzeuger des Jahres ausgezeichnet

Markus Busch vom Weingut Karl Busch (Württemberg) ist Winzer des Jahres - Klaus Herres vom Sektgut St. Laurentius (Mosel) ist Sekterzeuger des Jahres

(DLG). Im Rahmen der Bundesweinprämierung 2016 der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) jetzt die Bundesehrenpreise an deutsche Spitzenwinzer vergeben. Während einer feierlichen Preisverleihung in Baden-Baden erhielten 22 Winzerbetriebe die höchste Auszeichnung der deutschen Weinwirtschaft. Winzer des Jahres ist Markus Busch vom Weingut Karl Busch aus Bretzfeld-Dimbach (Württemberg). Sekterzeuger des Jahres wurde erneut Klaus Herres vom Sektgut St. Laurentius aus Leiwen (Mosel).
 
In der Bundesweinprämierung, der traditionsreichsten Qualitätsprüfung für deutsche Weine und Sekte, testete die DLG 2016 in vier Prüfrunden mehr als 4.500 Weine und Sekte aus den deutschen Anbauregionen.
 
Bundesehrenpreis in Gold und „Winzer des Jahres“:
Markus Busch vom Weingut Karl Busch aus Bretzfeld-Dimbach (Württemberg)

 
„Weingut Busch…hier wird Weingenuss zur Leidenschaft.” Mit diesem Motto und einer Idee öffnete Markus Busch 2002 ein Neues Kapitel in der Geschichte des Familienbetriebs, den Ausbau der eigenen Weine. Jung, experimentierfreudig und engagiert setzte er sein Streben nach Spitzenqualität fort. Markus Busch setzt auf eine naturnahe Bewirtschaftung, Fingerspitzengefühl bei der Auswahl und schonende Verarbeitung der Trauben. Angebaut werden traditionelle Württemberger Rebsorten, sowie einige Neue wie Saint Laurent, Cabernet Dorsa, Cabernet Blanc, Muskat Trollinger. Sie gedeihen auf Keuper- und Gipskeuperböden in den Lagen “Himmelreich” und “Wildenberg”. Vinifiziert wird im eigenen Keller, hierzu zählt auch der im Jahre 1836 erbaute Gewölbekeller aus Sandstein. In diesem Keller lagern die Eichenholzfässer, in denen die Rotweine ihren letzten Schliff erhalten.
 
 
Bundesehrenpreis in Gold und „Sekterzeuger des Jahres“:
Klaus Herres vom Sektgut St. Laurentius aus Leiwen (Mosel)
 
Als Klaus Herres das einstige Weingut im Jahr 1982 von seinem Vater übernahm, hatte er noch wenig Erfahrung mit der Sektherstellung. Heute erzeugt er jährlich rund 80.000 Flaschen St. Laurentius Sekt, ausschließlich nach der Methode der klassischen Flaschengärung. Riesling, die klassische Rebsorte an der Mosel, stellt einen Großteil der Grundweine für die spritzig-frischen Sekte des Guts. Für seine Sektspezialitäten verwendet Klaus Herres aber auch Burgunderweine nach dem Vorbild der benachbarten Champagne. Die perlenden Gewächse zeichnen sich durch Finesse und einen sortentypischen Charakter aus.


 


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Dr. Regina Hübner

r.huebner(at)DLG.org
(-206)
Fleisch & Fleischerzeugnisse, Fertiggerichte & Feinkost, Molkereiprodukte, Fisch & Seafood, Kaffee & Tee, Gesundheitlicher Verbraucherschutz

Piet Schucht

p.schucht(at)DLG.org
(-226)
Getränke, Wein & Sekt, Backwaren/Süßwaren, Bio-Lebensmittel, Speiseöl