DLG e.V. - Textarchiv

Archiv Presseinformationen für die Ernährungswirtschaft

DLG-Lebensmitteltag Sensorik 2016: Sensorische Methoden in der Praxis

Experten diskutieren über methodische Trends – Verleihung DLG-Sensorik Award – Termin: 29. September 2016 in Kronberg im Taunus

(DLG). Der diesjährige Lebensmitteltag Sensorik der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) steht unter dem Leitthema „Von der Idee zum Markterfolg: Sensorische Methoden in der Praxis.“ Er findet am Donnerstag, 29. September, in Kronberg im Taunus statt. Experten aus den Bereichen Lebensmittelsensorik, Produktentwicklung, Qualitätsmanagement, Trendforschung und Marketing diskutieren über aktuelle Entwicklungen und wie sensorische Methoden erfolgreich in die Unternehmensstrategie integriert werden können. Im Rahmen des DLG-Lebensmitteltags Sensorik wird auch der „DLG-Sensorik Award 2016“ für herausragende Forschungsarbeiten von Nachwuchswissenschaftlern vergeben. Am Vorabend der Veranstaltung, dem 28. September 2016, lädt die DLG zum Networking-Dinner ein.
 
Sensorik-Beauftragte stehen in ihrer täglichen Arbeit regelmäßig vor wichtigen Entscheidungen: Wie lassen sich spezifische Fragestellungen im Unternehmen erfolgreich mit Hilfe sensorischer Methoden beantworten? Wie kann man allgemeine Anerkennung für die strategische Bedeutung der Sensorik im Unternehmen schaffen? Auch gilt es, die Frage zu klären, an welchen Richtlinien und Normen sich sensorische Arbeit orientieren sollte. Trotz limitierter Zeit-, Personal- und Finanzbudgets ist es zwingend notwendig, dass sensorische Methoden in der Praxis aussagekräftige Ergebnisse liefern. In der Produktentwicklung ließen sich so Flops vermeiden, in der Qualitätssicherung technologische oder rohstoffseitige Schwachstellen ermitteln und beseitigen.
 
Spontane Akzeptanztests mit Konsumenten führen leicht zu sensorisch trivialen Produkten mit geringer Komplexität, die bei wiederholtem Genuss schnell an Beliebtheit verlieren. Im Fokus stehen deshalb heute vor allem Methoden, die – statt einmalige, spontane Konsumentenbeurteilungen zu erfassen - helfen, die langfristige Entstehung von Dauerakzeptanz zu verstehen. Bei der Bearbeitung komplexer Themen im Rahmen der Produktentwicklung oder Qualitätsverbesserung greifen Unternehmen gerne auf externe Dienstleister zurück. Denn Aufbau und Unterhalt eines sensorischen Panels sind kostspielig und zeitaufwändig. Wann ist es sinnvoll, ein eigenes Panel aufzubauen, wann sollte man besser auf Dienstleister zurückgreifen? Diese und viele weitere spannende Fragestellungen rund um sensorische Methoden in der Praxis diskutieren Experten im September in Kronberg.
 
Folgende Themen stehen in Mittelpunkt des DLG-Lebensmitteltags Sensorik 2016:
 
  • Sensory testing and consumer Research“ – Sensorik in einem multinationalen Konzern
    Lisa Klein, MSc Food Technology, Sensory Science, Consumer Technical Insight Technologist, Unilever Deutschland
  • „ Analytisch, hedonisch, erfolgreich“ – sensorische Methoden für den Mittelstand
    Peter Steinhoff, Bäckermeister, Backstubenleiter und Produktentwicklung, Märkisches Landbrot
  • „Methoden, Tools, Panels: Was wünscht sich die Branche?“ – Erfahrungen aus Sicht eines Dienstleisters
    Christoph Sippel, Eurofins Hamburg
  • Aus der Praxis: Rapid Profiling Methods
    Silvia Peleteiro, Applied Research Manager, Leatherhead food Research
  • Sensorische Qualität und Food-Standards: Was sagen BRC, IFS und ISO 22000?
    Ute Wedding, read L media
 
Verleihung „DLG-Sensorik Award“
Im Rahmen des DLG-Lebensmitteltags Sensorik präsentieren auch in diesem Jahr wieder Jung-Sensoriker ihre aktuellen Forschungsprojekte. Eine Experten-Jury, die sich aus Mitgliedern des DLG-Sensorik-Ausschusses zusammensetzt, ermittelt aus den präsentierten Arbeiten den Preisträger des diesjährigen „DLG-Sensorik Awards“.
 
Das vollständige Programm des DLG-Lebensmitteltags Sensorik 2016 können Interessenten bei der DLG, Eschborner Landstraße 122, 60489 Frankfurt am Main, Tel. 069/24788-311, Fax 069/24788-8311, u.mikosch@DLG.org anfordern. Das Programm mit den Anmeldeformularen ist abrufbar unter www.dlg.org/lebensmitteltag
 

 


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Dr. Regina Hübner

r.huebner(at)DLG.org
(-206)
Fleisch & Fleischerzeugnisse, Fertiggerichte & Feinkost, Molkereiprodukte, Fisch & Seafood, Kaffee & Tee, Gesundheitlicher Verbraucherschutz

Piet Schucht

p.schucht(at)DLG.org
(-226)
Getränke, Wein & Sekt, Backwaren/Süßwaren, Bio-Lebensmittel, Speiseöl