DLG e.V. - Textarchiv

Archiv Presseinformationen für die Ernährungswirtschaft

Frankfurter Landwirtschaftlicher Dialog mit Ministerin Priska Hinz

Diskussionsveranstaltung im Rahmen der „Land & Genuss“ – „Hessisch aufgetischt: Wie viel Regionalität ist möglich in Hessen?“ – 28. Februar, 14.00 bis 15.00 Uhr, Messegelände Frankfurt am Main

(DLG). „Hessisch aufgetischt – Wie viel Regionalität ist möglich in Hessen?“ – zu diesem Thema veranstaltet die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) im Rahmen der „Land & Genuss“ eine Podiumsdiskussion mit Priska Hinz, Hessische Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, sowie weiteren Vertretern der regionalen Landwirtschaft. Das Gespräch findet in der Reihe „Frankfurter Landwirtschaftlicher Dialog“ am 28. Februar (14.00 bis 15.00 Uhr) auf dem Frankfurter Messegelände (Halle 1) statt.
 
Regionalität zählt zu den aktuellen Trends unserer Zeit. In keinem anderen Bereich wird dieses Thema so intensiv diskutiert wie bei Lebensmitteln. Vom Wochenmarkt bis zum Supermarkt nimmt die Bedeutung regionaler Lebensmittel kontinuierlich zu. Für 81 % der Verbraucher ist Regionalität ein relevantes Kriterium beim Kauf von Lebensmitteln, so das Ergebnis einer aktuellen Studie, die die DLG gemeinsam mit Partnern des Vereins Geschmackstage e.V. durchgeführt hat. Aktuellen Befragungen zufolge wird die Bedeutung regionaler Produkte weiter zunehmen. Es zeigt sich dabei immer stärker, dass sich Verbraucher in Bezug auf regionale Lebensmittel in ihren Einstellungen, Erwartungen sowie im Kauf- und Informationsverhalten stark unterscheiden. Darauf müssen die Hersteller regionaler Lebensmittel Antworten finden.
 
Wie viel Regionalität ist in Hessen möglich? Wie können Landwirte die Erwartungen an die regionale Erzeugung von Lebensmitteln erfüllen? Welche Rahmenbedingungen sind notwendig? Welche Vermarktungskonzepte treffen den Geschmack der Verbraucher? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Veranstaltung diskutiert.
 
Weitere Teilnehmer der Podiumsdiskussion sind Johann Ferber (Vorsitzender der Marketinggesellschaft GUTES AUS HESSEN e.V.), Karlheinz Gritsch (Vorsitzender des Frankfurter Landwirtschaftlichen Vereins), Claudia Müller (Landwirtin, Weidenhof/Wächtersbach), Oswald Henkel, Vorsitzender Verband Hessischer Direktvermarkter (VHD) sowie Dr. Reinhard Grandke (Hauptgeschäftsführer der DLG). Moderiert wird das Gespräch von Thorsten Winter (Frankfurter Allgemeine Zeitung).
 
 
Frankfurter Landwirtschaftlicher Dialog auf der „Land & Genuss 2016“:
„Hessisch aufgetischt – Wieviel Regionalität ist möglich in Hessen?“
Sonntag, 28. Februar 2016, 14:00 bis 15:00 Uhr
Messe Frankfurt, Halle 1.2, „Land & Genuss“-Bühne
 
 
„Land & Genuss 2016“: Das Beste, was das Land zu bieten hat
Die DLG-Erlebnismesse „Land & Genuss“ findet vom 26. bis 28. Februar 2016 auf dem Frankfurter Messegelände (Halle 1 und Außengelände) statt. Die Besucher erwartet eine Vielzahl von Highlights aus den Bereichen Landleben und Landwirtschaft, Garten sowie kulinarische Spezialitäten. Auf dem Außengelände werden unter anderem Tiere und Traktoren präsentiert. Auf der Showbühne gibt es Kochshows, Experten Tipps und Diskussionen zu aktuellen Themen. Landwirte der Region und der "ErlebnisBauernhof" liefern praxisnahe Informationen rund um das Thema „Landwirtschaft“.
 

Weitere Informationen:
www.LandundGenuss.de und www.facebook.com/LandundGenuss
 


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Dr. Regina Hübner

r.huebner(at)DLG.org
(-206)
Fleisch & Fleischerzeugnisse, Fertiggerichte & Feinkost, Molkereiprodukte, Fisch & Seafood, Kaffee & Tee, Gesundheitlicher Verbraucherschutz

Piet Schucht

p.schucht(at)DLG.org
(-226)
Getränke, Wein & Sekt, Backwaren/Süßwaren, Bio-Lebensmittel, Speiseöl