DLG e.V. - Textarchiv

Archiv Presseinformationen für die Ernährungswirtschaft

„Land & Genuss“ feiert 500 Jahre Reinheitsgebot

Weltbekannte Bierverordnung wird im April 500 Jahre alt – Brauer feiern auf der „Land & Genuss“ und präsentieren regionale Spezialitäten – DLG-Erlebnismesse ist Schaufenster der regionalen Landwirtschaft und Genusskultur – Attraktives Rahmen- und Ausstellungsprogramm zum Thema Landwirtschaft, regionale Spezialitäten und Garten – 26. bis 28. Februar 2016 auf dem Frankfurter Messegelände (Halle 1)

(DLG). Deutschland feiert eines seiner wichtigsten kulinarischen Kulturgüter: das Bier. In diesem Jahr wird das Reinheitsgebot, die weltbekannte Bier-Verordnung, 500 Jahre alt. Noch immer genießt sie bei Verbrauchern ein großes Vertrauen. Denn für das Brauen dürfen nur Wasser, Malz, Hopfen und Hefe verwendet werden. Auf der „Land & Genuss“ zeigen regionale Brauer, welche Genussvielfalt Biere bieten können. Die Erlebnismesse der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) findet vom 26. bis 28. Februar 2016 auf dem Frankfurter Messegelände (Halle 1) statt. Weitere Informationen www.LandundGenuss.de.
 
Das Reinheitsgebot für Bier war am 23. April 1516 im bayerischen Ingolstadt von den Herzögen Wilhelm IV. und Ludwig X. im Rahmen einer Landesordnung erlassen worden. Galt das Reinheitsgebot zunächst nur für das Herzogtum Bayern, wurde es nach der Verkündung von mehr und mehr Ländern übernommen und ist seit 1906 geltendes Recht in ganz Deutschland. Das weltbekannte Reinheitsgebot steht für die Verwendung hochwertiger Rohstoffe und die Bewahrung einer althergebrachten Handwerkstechnik. Es gilt als älteste, heute noch gültige lebensmittelrechtliche Vorschrift der Welt, die Brauereien auf allen Kontinenten zum Qualitätsmaßstab nehmen. In Deutschland hat sich über Jahrhunderte eine weltweit beachtete Braukunst entwickelt – mit über 40 verschiedenen Sorten und rund 5.500 einzelnen Biermarken. Hier ein paar Tipps, damit Sie die ganze Vielfalt deutscher Bier-Spezialitäten bewusst genießen können.
 
Tipps für die private Bier-Verkostung
 
Den Ort und Zeitpunkt für Ihre Bierverkostung werden Sie selbst bestimmen. Professionelle Juroren beurteilen die Biere jedoch meist am Vormittag, wenn die Geschmacksnerven frei sind von intensiven Eindrücken nach Mahlzeiten oder dem Genuss von Kaffee. Anderenfalls sollte man erst einige Stunden nach dem Essen mit einer Verkostung beginnen.
Wählen Sie ein Verkostungsthema. Es gibt eine Fülle von Möglichkeiten, mit denen man eine spannende Bierprobe ausrichten kann. Hier einige Beispiele:
 
  • Biere nach ihrer Stilistik: Pils versus Weizen, Schwarzbier gegen Porter etc.
  • Gleiche Biersorten aus verschiedenen Brauereien oder Regionen
  • Biere nach ihren Inhaltsstoffen: Hopfenbetonte Biere oder malzbetonte Biere
  • Saisonal eingebraute Biere wie Weihnachtsbock oder Märzen
  • Biere von kleinen Gasthausbrauereien
  • Biere zusammen mit Speisen: Welches Bier passt am besten zum würzigen Käse oder zum Schokoladendessert?
Sortieren Sie die Biere in dieser Reihenfolge: Leichtere Biere mit geringerem Alkoholgehalt, dezenter Hopfung und zarten Röstaromen stehen vor den kräftigen Biertypen. Servieren Sie die Biere nicht zu kühl, ideal ist eine Temperatur zwischen 10° und 13° Celsius. Das Bier sollte erst unmittelbar vor der Verkostung eingeschenkt werden. Und schon kann es losgehen!
 
„Land & Genuss 2016“: Das Beste, was das Land zu bieten hat
 
Die DLG-Erlebnismesse „Land & Genuss“ findet vom 26. bis 28. Februar 2016 auf dem Frankfurter Messegelände (Halle 1 und Außengelände) statt. Die Besucher erwarten zahlreiche Highlights aus den Bereichen Landleben und Landwirtschaft, Garten sowie kulinarische Spezialitäten. Auf dem Außengelände warten Tiere und Traktoren auf ihre Besucher. Auf der Showbühne gibt es Kochshows, Experten Tipps und Diskussionen zu aktuellen Themen. Landwirte der Region und der "ErlebnisBauernhof" liefern praxisnahe Informationen rund um das Thema „Landwirtschaft“.
 
„Land & Genuss“ 2016:
 
Freitag, 26. Februar bis Sonntag, 28. Februar 2016
Öffnungszeiten:
Fr., 26. Februar 2016, 10.00 bis 21.00 Uhr
Sa., 27. Februar + So., 28. Februar 2016, 09.00 bis 18.00 Uhr
Ort: Messe Frankfurt, Halle 1 + Freigelände
Eintrittspreis: 12 Euro (ermäßigt 9 Euro)
Online-Ticket: 10 Euro (www.LandundGenuss.de)

Unser Tipp: HESSISCHER ABEND mit Äppelwoi, hessischen Spezialitäten, Mundart und Musik am Freitag, 26. Februar, von 18 bis 21 Uhr
 
Weitere Informationen: www.LandundGenuss.de und www.facebook.com/LandundGenuss 

Partner der „Land & Genuss“:
Frankfurter Landwirtschaftlicher Verein, Amt für Ländlichen Raum des Hochtaunuskreises, LandFrauenverband Hessen, Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, Landesvereinigung Milch und Milcherzeugnisse Hessen, Hessischer Bauernverband, Forum Moderne Landwirtschaft, Landwirtschaftliche Rentenbank, Landservice-Hessen.de, Gärtnerei Löwer, MGH Gutes aus Hessen, Slow Food Frankfurt, Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien, Verband der Köche Deutschlands, Umweltamt Stadt Frankfurt, Genussakademie Frankfurt, Frankfurter Marktverein, MainMärchenschiff, Mix am Mittwoch, Journal Frankfurt, Landlust, LandGenuss, Radio FFH, Antenne Frankfurt, Rhein Main 4 Family, Frankfurt Tipp,
Frankfurter-Stadtevents.de
 
 


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Dr. Regina Hübner

r.huebner(at)DLG.org
(-206)
Fleisch & Fleischerzeugnisse, Fertiggerichte & Feinkost, Molkereiprodukte, Fisch & Seafood, Kaffee & Tee, Gesundheitlicher Verbraucherschutz

Piet Schucht

p.schucht(at)DLG.org
(-226)
Getränke, Wein & Sekt, Backwaren/Süßwaren, Bio-Lebensmittel, Speiseöl