DLG e.V. - Textarchiv

Archiv Presseinformationen für die Ernährungswirtschaft

Bundesweinprämierung: Spitzenweine aus deutschen Weinbergen

Rund 4.300 Weine und Sekte in diesem Jahr von Experten getestet – Qualität der aktuellen Jahrgänge im Fokus – Besten Wein- und Sekterzeuger ausgezeichnet – DLG-Wein-Guide 2016 mit aktuellen Fakten und Trends zur deutschen Wein-Szene

(DLG). Ein Prüfmarathon rund um den deutschen Wein ist zu Ende gegangen. Bei 4.300 Weinen und Sekten haben die Experten der Bundesweinprämierung, des traditionsreichen deutschen Weinwettbewerbs, in diesem Jahr tiefer ins Glas geschaut. Gefunden haben sie ausgezeichnete Weine und Sekte und eine Vielzahl von Spitzenwinzern, Newcomern und jungen Weintalenten. Alles Wichtige über die Qualität der aktuellen Jahrgänge, die Winzer des Jahres und die prämierten Weine und Sekte findet man im neuen DLG-Wein-Guide, der seit November im Handel erhältlich ist.
 
Winzer des Jahres sind Erich und Erik Manz vom Weingut Manz aus Weinolsheim (Rheinhessen). Sekterzeuger des Jahres wurde Klaus Herres vom Sektgut St. Laurentius aus Leiwen (Mosel). „Jungwinzer des Jahres“ wurde Stefan Braunewell vom Weingut Braunewell aus Essenheim (Rheinhessen). „Vizemeister“ wurde Adrian Spieß vom Weingut Wilfried Spieß aus Weingarten (Pfalz). Den dritten Platz belegte Philipp Kiefer vom Weingut Kiefer-Seufert aus Ballrechten-Dottingen (Baden). Den Titel „Beste Jungwinzervereinigung des Jahres“ trägt die badische Winzer Generation PINOT (Badischer Wein GmbH) aus Freiburg.
 
Aktuelle Qualitätstrends rund um den deutschen Wein
 
  • Weißweine: In der DLG-Bundesweinprämierung präsentierten sich die trockenen Weißweine des aktuellen Jahrgangs 2014 auf einem hohen Qualitätsniveau. Rebsorten wie Silvaner und Riesling wurden sehr klar und meist fruchtbetont ausgebaut. Die Weine besitzen neben der Fruchtaromatik auch Cremigkeit und Schmelz. „Damit zählen trockene Weißweine deutscher Provenienz international sicher zu den Besten und müssen keinen Vergleich scheuen“, unterstreicht der wissenschaftliche Leiter der DLG-Bundesweinprämierung, Prof. Dr. Rainer Jung (Hochschule GEISENHEIM University), das herausragende Profil deutscher Weißweine. Aber nicht nur Riesling und Silvaner überzeugten, auch Weine der Rebsorte Scheurebe präsentierten sich nuancenreich: von leicht vegetativ und erfrischend über Weine, die eher deutlich exotische und beerige Aromen aufweisen. Mit den in der DLG-Bundesweinprämierung ausgezeichneten Vertretern muss die Scheurebe, die im nächsten Jahr ihr 100. Jubiläum feiert, den internationalen Vergleich mit Sauvignon blanc nicht scheuen. Die Burgunder-Weine, die sich dem DLG-Expertenurteil stellten, präsentierten verschiedene Stile: Weißburgunder und Grauburgunder zeigten sich einmal fruchtig und gehaltvoll ausgebaut, bei anderen Weinen kam Holz in dezenter Weise zum Einsatz (auch beim Chardonnay), und es wurde mit Säureabbau gearbeitet. Auch diese Weine sind internationale Spitzenprodukte.
  • Rotweine: Die Rotweine, die sich dem Expertenurteil stellten, zeigten das breite Spektrum traditioneller, aber auch internationaler Sorten, die man bei deutschen Winzern entdecken kann. Als Klassiker dominierte dabei der Spätburgunder. „Erfreulich ist, dass die Winzer auch hier den Holzeinsatz mittlerweile sehr gut beherrschen und die Rebsorte klar erkennbar herausarbeiten“, erläutert Prof. Jung das gekonnte Spiel mit der Rebsortentypizität. In Deutschland angekommen sind auch die internationalen Rotweinsorten. Es stellt offenbar kein Problem dar, rebsortentypische Merlots, Cabernet Sauvignons oder Tempranillo-Weine in Deutschland anzubauen. Aber auch unter den roten Cuvées wurden Weine prämiert, die in Tanninstruktur, Holz und Extraktfülle optimal abgestimmt und harmonisch sind.
  • Edelsüße Weißweine: Bei den edelsüßen Spezialitäten zeigten sich die DLG-Experten von der Klarheit und Reinheit, in der die Weine ausgebaut wurden, beeindruckt. „Gerade bei den mit einem Goldenen DLG-Preis Extra prämierten Weinen konnte man die rebsortentypischen Aromen sehr gut erkennen, was in der Herstellung sicher die größte Herausforderung darstellt“, so Prof. Jung. Neben Riesling als Klassiker bestachen auch hier Aromasorten wie Scheurebe, Huxelrebe und Gewürztraminer.
  • Deutscher Winzersekt: In der DLG-Bundesweinprämierung präsentierte sich das gesamte Spektrum deutscher Sektkunst – über Riesling, Cremant und Burgunder bis hin zu den aromatischen Rebsorten. „Riesling und Burgunder sind Sorten, bei denen die Winzer offenbar verstärkt mit längerem Hefelager arbeiten. Teilweise erkennt man die Stilistik der Champagne mit einer Apfel-Brioche-Aromatik. Daneben war die prägende Säure, insbesondere bei Riesling-Sekten, charakteristisch“, beschreibt Prof. Jung die Besonderheiten des aktuellen Sektjahrgangs. Bei den aromatischen Sorten präsentierten sich Muskateller, aber auch Traminer und mittlerweile auch Sauvignon blanc als interessante geschmackliche Alternativen zu den Sekt-Klassikern.
 
DLG-Wein-Guide 2016: "Ausgezeichnete Deutsche Weine und Winzer"

Alle prämierten Weine, Sekte und Winzer der Bundesweinprämierung 2015 sind im neuen DLG-Wein-Guide veröffentlicht. Er bietet wieder eine Fülle von Themen und Tipps rund um den Wein: mit Weinwissen speziell zu deutschen Weinen, Hintergrundinformationen, aktuellen Testergebnissen aus allen Weinregionen Deutschlands, 3.300 prämierten Weinen und Sekten sowie einer Vielzahl deutscher Spitzenwinzer, Sekterzeuger und innovativer Jungwinzer im Porträt. Im Blickpunkt steht das Trend-Thema Genusswandern auf den schönsten Weinwanderwegen mit den besten Winzerrestaurants Deutschlands, die ihre regionalen Lieblingsmenüs verraten. Der DLG-Wein-Guide ist ab sofort im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-7690-0833-3).
 
Diese Meldung finden Sie unter www.DLG.org/presse in der Rubrik Lebensmittel/Presse.
 
 
 
 
 
 
 


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Dr. Regina Hübner

r.huebner(at)DLG.org
(-206)
Fleisch & Fleischerzeugnisse, Fertiggerichte & Feinkost, Molkereiprodukte, Fisch & Seafood, Kaffee & Tee, Gesundheitlicher Verbraucherschutz

Piet Schucht

p.schucht(at)DLG.org
(-226)
Getränke, Wein & Sekt, Backwaren/Süßwaren, Bio-Lebensmittel, Speiseöl