DLG e.V. - Pressemeldungen

Presseinformationen für die Ernährungswirtschaft

Neu: DLG-Qualitätsatlas für Käse

Innovatives Standard- und Schulungswerk für sensorische Produktfehler und ihre Vermeidung – Code of Practice – Von der Branche für die Branche – Nachhaltige Qualitätsverbesserung – Auftakt zu neuer Publikationsreihe

  (DLG). Mit dem jetzt erschienenen Qualitätsatlas für Käse der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) liegt der deutschsprachigen Milchwirtschaft ein Standardwerk vor, das relevante sensorische Produktfehler und mögliche Ursachen bei Käse systematisch definiert und technologische Maßnahmen zur Fehlervermeidung beschreibt. Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft wurde damit ein Schulungsinstrument für praktische Hilfestellungen entlang des gesamten Herstellungsprozesses erarbeitet. Als „Code of Practice“ trägt es nachhaltig zur Verbesserung der sensorischen Qualität von Käse bei. Der DLG-Qualitätsatlas für Käse ist der Auftakt zu einer neuen Publikationsreihe. Weitere Produktbereiche werden folgen.
 
Qualitätsfehler in Lebensmitteln lassen sich in vielen Fällen anhand humansensorischer Analysen erkennen. Die Ursachen für diese Mängel sind vielfältig. Es bedarf meist einer jahrelangen Erfahrung und eines hohen zeitlichen Aufwands, um sie zu identifizieren, und Prozesse in der Herstellung oder Entwicklung von Produkten so anzupassen, dass Fehler korrigiert bzw. vermieden werden können. Bisher gibt es kein Fachbuch, das dem Hersteller beim Auftreten sensorischer Abweichungen Lösungsvorschläge anbietet. Der DLG-Qualitätsatlas für Käse schließt jetzt diese Lücke. „Er erscheint genau zum richtigen Zeitpunkt“, stellt die Geschäftsführerin des DLG-Fachzentrums Lebensmittel, Simone Schiller, fest. Denn Lebensmittelsensorik erfährt derzeit eine zunehmende Professionalisierung. Nicht zuletzt, weil viele Food Standards, wie etwa IFS Food, Cash & Carry, Broker oder BRC und  ISO 22000, Sensorik als festen Bestandteil der Lebensmittelanalytik aufgenommen haben.
 
Zielgruppen
Der rund 250 Seiten umfassende DLG-Qualitätsatlas für Käse richtet sich an alle Fachkräfte, die sich mit sensorischen Fehlern von Käse und deren Ursachen beschäftigen. Er unterstützt Multiplikatoren und Lehrkräfte bei der Aus- und Weiterbildung. Als Grundlage für die Diskussion in Fachverbänden und Institutionen kann er ebenso herangezogen werden wie beispielsweise in der Produktentwicklung. Die visuell darstellbaren Sensorikfehler werden durch zahlreiche Abbildungen illustriert; die nur beschreibbaren Fehler werden in übersichtlicher Tabellenform fachlich versiert veranschaulicht. Damit ist der Qualitätsatlas Käse ein unentbehrlicher Praxisleitfaden.
 
Kompetenz als Grundlage
Dank ihrer jahrzehntelangen Expertise in der objektiv-analytischen Lebensmittelsensorik verfügt die DLG über das für ein solches Werk erforderliche Fachwissen. Dieses basiert auf der Fach- und Methodenkompetenz für die sensorische Bewertung von Lebensmitteln, dem international anerkannten DLG-5-Punkte-Schema® sowie einem einzigartigen Netzwerk sensorisch geschulter Sachverständiger.
 
Gemeinsam mit ihren rund 3.000 Sensorik-Experten hat die DLG über viele Jahrzehnte hinweg im Rahmen ihrer produktspezifischen Internationalen Qualitätsprüfungen für Lebensmittel eine Vielzahl sensorischer Begriffe - Produktfehler, aber auch neutrale Beschreibungen - gesammelt und erfasst. Darauf aufbauend ist das produktgruppenspezifische „DLG-Fachvokabular Sensorik“ entstanden, das neben sensorischem Vokabular, Definitionen und Schulungsreferenzen anführt und heute ein Standardwerk der Lebensmittelsensorik ist. Der DLG-Qualitätsatlas für Käse vereint für die Praxis relevante sensorische Fehlerbeschreibungen aus dem „Fachvokabular Sensorik“ mit jenen des DLG-5-Punkte-Schemas®, führt Fehlerursachen an und versieht sie mit Hinweisen zur Vermeidung.
 
Auftakt zu neuer Publikationsreihe
Der DLG-Qualitätsatlas für Käse ist der Auftakt zu einer neuen Publikationsreihe, die derzeit von Lebensmittelexperten für die wichtigsten Lebensmittelbereiche erarbeitet werden. Ausgewiesene Experten übernehmen die wissenschaftliche Patenschaft für die verschiedenen Branchen. Demnächst erscheinen werden die Qualitätsatlanten für Fleischerzeugnissse, Fisch & Seafood sowie Backwaren. Weitere Produktbereiche werden folgen.
 
Fazit
Mit dem „DLG-Qualitätsatlas für Käse“ ist es den Käsereien jetzt möglich, Produkte korrekt und in einheitlichem Wording sensorisch zu beschreiben, schnell die Ursachen möglicher Fehler zu ermitteln sowie zeitsparende und vor allem praxisnahe Lösungen zu definieren, ohne aufwändige Nachforschungen betreiben zu müssen. Als „Code of Practice“ bietet er der Milchwirtschaft eine fundierte Orientierung entlang des gesamten Produktionsprozesses.
 
 
Weitere Informationen zum DLG-Qualitätsatlas für Käse: DLG-Fachzentrum Lebensmittel, Miriam Weiser, Tel.: +49 69 24788 412; M.Weiser@dlg.org oder unter https://www.dlg-verlag.de/shop/product_info.php/info/p3196_DLG-Qualitaetsatlas-fuer-Kaese.html
 

 
 


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Dr. Regina Hübner

r.huebner(at)DLG.org
(-206)
Fleisch & Fleischerzeugnisse, Fertiggerichte & Feinkost, Molkereiprodukte, Fisch & Seafood, Kaffee & Tee, Gesundheitlicher Verbraucherschutz

Piet Schucht

p.schucht(at)DLG.org
(-226)
Getränke, Wein & Sekt, Backwaren/Süßwaren, Bio-Lebensmittel, Speiseöl

Fachmagazin

DLG Lebensmittel