DLG e.V. - Pressemeldungen

Presseinformationen für die Ernährungswirtschaft

Fisch unter der Qualitätslupe

Internationale DLG-Qualitätsprüfung für Fisch und Seafood eröffnet - 560 Produkte von 65 Herstellern auf dem Prüfstand

(DLG). Das Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) eröffnet heute seine Internationale Qualitätsprüfung für Fisch und Seafood im DLG-Sensorikzentrum in Frankfurt am Main. 560 Produkte von 65 Herstellern werden vier Tage lang von 50 Experten qualitativ untersucht. Im Mittelpunkt der Tests steht die sensorische Produktanalyse, die um eine Verpackungs- und Kennzeichnungsprüfung sowie um die Untersuchung spezifischer Laborparameter ergänzt wird.
 
„Die vielfältigen Produktanmeldungen zu unserer Qualitätsprüfung unterstreichen die wachsende Bedeutung von Qualitätssiegeln in der Fischbranche“, stellt die wissenschaftliche Leiterin der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung Fisch und Seafood, Dr. Elke Müller-Hohe, fest. Dies gelte für den wachsenden Bereich der nachhaltig gefangenen Fische ebenso wie für Qualitätszertifikate verarbeiteter Produkte. Weil beide für (Groß-)Verbraucher und Einzelhandel immer wichtiger werden, publiziert die DLG in ihrer Online-Preisträgerdatenbank, ob die prämierten Produkte aus bestandserhaltender Fischerei oder Aquakultur stammen.
 
Trends der Fischbranche
Die benötigte Rohware zur Bedarfsdeckung zu bekommen, stellt derzeit laut DLG-Expertin die größte Herausforderung für die Fischwirtschaft dar, denn die Nachfrage weltweit wächst. Aber auch Themen wie Rückverfolgbarkeit und Nachhaltigkeit sowie deklarationspflichtige Zusatzstoffe bzw. Clean Labeling beschäftigen aktuell die Branche, wie auch die Anmeldungen zur diesjährigen DLG-Qualitätsprüfung zeigen. Nach den Worten Dr. Müller-Hohes dominieren immer mehr für den Dampfgarer oder Kombidämpfer geeignete pfannen- oder ofenfertige Fischprodukte das Segment. Aber auch mikrowellengeeignete Single-Portionen hochwertiger Fischrohware mit unterschiedlichsten Gemüseeinlagen liegen im Trend und tragen dem gesellschaftlichen Wandel Rechnung. Neben diesen convenienten Ansätzen erleben auch Naturfilets aus Kabeljau, Zander oder Lachs eine Renaisssance. „Bei der DLG-Qualitätsprüfung überwiegen aus Alaska Pollack hergestellte Produkte“, stellt Dr. Müller-Hohe fest, wobei im Einzelhandel das Fischstäbchen und Schlemmerfilets die absatzstärksten Artikel darstellen. Sushi ist bei den Deutschen ebenfalls auf dem Vormarsch. Die mundgerechten Happen aus rohem Fisch, kaltem Reis und gepressten Algenblätter gibt es in vielen Variationen. Neben rohem Fisch und gekochten Garnelen geht der Trend seit einigen Jahren laut Dr. Müller-Hohe hin zu mehr Sushi-Gemüse-Kombinationen.
 
DLG-Expertennetzwerk
Das DLG-Testzentrum Lebensmittel kann auf ein international erfahrenes Prüferpanel zurückgreifen, das der Garant für die Fach- und Methodenkompetenz in
der Qualitätsbewertung von Fisch und Seafood-Produkten ist. Die Experten
kommen aus der Fischwirtschaft, von Forschungsinstituten und Hochschulen
sowie aus der Lebensmittelüberwachung. Sie engagieren sich ehrenamtlich
und müssen vor Aufnahme in den Prüferpool ihre sensorische Qualifikation
dokumentieren. Als Nachweis dient das akkreditierte DLG-Sensorikzertifikat,
das eine EU-weit anerkannte Lizenz zur sensorischen Produktanalyse darstellt.
Die Anforderungen, die mit der Prüfung und Bewertung zusammenhängen,
sind durch die DLG-Zertifizierungsstelle beschrieben. Diese ist nach
den internationalen DIN EN-Normen  akkreditiert.
 
Sensorik
Im Mittelpunkt der Internationalen DLG-Qualitätsprüfungen steht die sensorische Analyse der Lebensmittel. Sie ist eine der wichtigsten Säulen bei der Beurteilung der Lebensmittelqualität und verfügt über eine eigene wissenschaftliche Methodik. Damit ist sie anderen wissenschaftlichen Analysemethoden gleichgestellt und wird in Unternehmen ebenso wie  bei der amtlichen Lebensmittelüberwachung zur Qualitätskontrolle und –sicherung von Lebensmitteln regelmäßig eingesetzt.
Im Mittelpunkt der sensorischen Anforderungen an Fisch und Fischprodukte stehen die visuellen (z.B. Farbe, Form), die haptischen (z.B. Konsistenz und Textur), die olfaktorischen (Geruch) und gustatorischen Qualitätsdimensionen (Geschmack). Die DLG hat Standards entwickelt und etabliert, die auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse nachvollziehbare Ergebnisse für die sensorische Produktbewertung liefern.
 
DLG-Methode
Die Bewertung der Fischerzeugnisse erfolgt anhand zuvor festgelegter Merkmale und Merkmalseigenschaften, die in produktspezifischen Bewertungstabellen aufgelistet sind. DLG-Sachverständige beschreiben und bewerten dann anhand produktspezifischer DLG-5-Punkte-Schemata®, die Intensitäten der festgestellten Merkmalseigenschaften. Um das Gesamtergebnis der Produkte zu ermitteln, werden die Ergebnisse der sensorischen Analyse um einer Verpackungs- und Kennzeichnungsprüfung sowie Laboruntersuchungen ergänzt.
 
Aus den Ergebnissen der Deklarations-/Verpackungsprüfung, der Labortests und der sensorischen Bewertung ermittelt das DLG-Testzentrum Lebensmittel, ob das jeweilige Produkt eine DLG-Prämierung in Gold, Silber oder Bronze erhält oder nicht prämiert werden kann. Die Ergebnisse werden veröffentlicht unter
www.dlg-verbraucher.info/de/testergebnisse/fisch-seafood.html
 
DLG-Testzentrum Lebensmittel
Das DLG-Testzentrum Lebensmittel ist aufgrund seiner Fach- und Methodenkompetenz international führend in der Qualitätsbewertung von Lebensmitteln. Ein neutrales Experten-Netzwerk sowie Prüfmethoden auf Basis aktueller wissenschaftlich abgesicherter und produktspezifischer Qualitätsstandards garantieren Neutralität und Transparenz. Die Anforderungen, die mit der Prüfung und Bewertung zusammenhängen, sind durch die DLG-Zertifizierungsstelle detailliert beschrieben und werden regelmäßig durch externe Prüfinstitute kontrolliert, damit die Prüfneutralität gewährleistet ist.
 
 


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Dr. Regina Hübner

r.huebner(at)DLG.org
(-206)
Fleisch & Fleischerzeugnisse, Fertiggerichte & Feinkost, Molkereiprodukte, Fisch & Seafood, Kaffee & Tee, Gesundheitlicher Verbraucherschutz

Piet Schucht

p.schucht(at)DLG.org
(-226)
Getränke, Wein & Sekt, Backwaren/Süßwaren, Bio-Lebensmittel, Speiseöl

Fachmagazin

DLG Lebensmittel