DLG e.V. - Pressemeldungen

Presseinformationen für die Ernährungswirtschaft

Enzyme und Starterkulturen in der Lebensmittelproduktion

Trends und Innovationen im Fokus – 16. Februar 2017 in Frankfurt am Main

(DLG). Trends und Innovationen bei der Verwendung von Enzymen und
Starterkulturen in der Lebensmittelproduktion stehen im Mittelpunkt des Forums, das die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) am Donnerstag, 16. Februar 2017, in Frankfurt am Main veranstaltet.
 
Ob bei Molkereierzeugnissen, Backwaren oder Fruchtsaft – Enzyme und Starterkulturen sind heute kaum noch wegzudenken. Sie müssen nur dann im Zutatenverzeichnis eines Lebensmittels aufgeführt werden, wenn sie im Endprodukt eine technologische Funktion erfüllen. So ist z.B. bei Rohwürsten oder bei nicht hitzebehandeltem Joghurt die Angabe „Reifekultur“ im Zutatenverzeichnis zu finden.
 
Die Umstellung von bestehenden Produkten auf eine deklarationsfreie Kennzeichnung - bei gleichbleibender Qualität - stellt für Produzenten eine große Herausforderung dar. Sie verlangt oft eine ganzheitliche Überarbeitung des Herstellungsprozesses. Das DLG-Forum FoodTec gibt Tipps, wie das gelingen kann. Das vollständige Programm ist abrufbar unter: www.dlg.org/enzyme_und_starterkulturen.html
 
Weitere Informationen und Anmeldung unter:
DLG e.V., Fachzentrum Lebensmittel, Ulla Mikosch, Eschborner Landstraße 122, 60489 Frankfurt am Main, Tel.: ++49 (0) 69 24 788 311,
E-Mail: U.Mikosch@DLG.org

 


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Dr. Regina Hübner

r.huebner(at)DLG.org
(-206)
Fleisch & Fleischerzeugnisse, Fertiggerichte & Feinkost, Molkereiprodukte, Fisch & Seafood, Kaffee & Tee, Gesundheitlicher Verbraucherschutz

Piet Schucht

p.schucht(at)DLG.org
(-226)
Getränke, Wein & Sekt, Backwaren/Süßwaren, Bio-Lebensmittel, Speiseöl

Fachmagazin

DLG Lebensmittel