DLG e.V. - Pressemeldungen

Presseinformationen für die Landwirtschaft:

AgroFarm nächste Woche in Moskau

Russlands führende Messe für moderne Tierhaltung und Tierzucht vom 7. bis 9. Februar – 390 Aussteller aus 30 Ländern

(DLG International). Russlands führende Messe für moderne Tierhaltung und Tierzucht, die AgroFarm, findet in der nächsten Woche in Moskau statt. Nach Angaben der Veranstalter DLG International GmbH (Frankfurt am Main) und VDNH, AO präsentieren 390 Aussteller aus 30 Ländern auf dem VDNH-Messegelände in Halle 75 ein umfangreiches Angebot an Technik und Dienstleistungen für die moderne Rinder-, Schweine- und Geflügelhaltung wie auch für die Schaf-, Ziegen- und Kaninchenhaltung sowie für die Aquakultur. Damit können die Veranstalter zehn Prozent mehr Aussteller und eine rund zehnprozentige Steigerung bei der Ausstellerfläche gegenüber 2016 verzeichnen.
 
Rund 45 Prozent der Aussteller kommen aus dem Ausland, darunter die meisten aus Deutschland, Frankreich, Italien, China, aus den USA und Weißrussland. Gemeinschaftsstände stellen Deutschland, Frankreich und Irland. Die feierliche Messeeröffnung mit der Verleihung der Auszeichnungen „AgroFarm Best Awards 2017" findet am 7. Februar um 14:00 Uhr statt.
 
Automatisierung der Prozesse ein Schwerpunkt
Einen Schwerpunkt der AgroFarm 2017 bildet die Automatisierung der Prozesse in der Tierhaltung. Zahlreiche Aussteller zeigen hierzu neueste technische Lösungen, unter anderem zur Reinigung von Ställen, für die Dosierung und Zuteilung von Futter, für Tränkesysteme, Melktechnik, Regelungsanlagen für das Stallklima, für die Tieridentifikation sowie Software für das Management in der Tierproduktion. Das Ausstellungsangebot wird mit der Konferenz „Automatisierung der Prozesse in der Tierhaltung“ sowie mit speziellen Firmenpräsentationen verschiedener Automatisierungssysteme für die Rinder-, Schweine- und Geflügelhaltung ergänzt. Darüber hinaus erhalten die AgroFarm-Besucher die Möglichkeit, in Bezug auf neueste Automatisierungstechniken an einer Business-Tour zu einem Milchviehmusterbetrieb teilzunehmen.
 
Präsentation von Zuchttieren
Ein Besuchermagnet wird auch die Präsentation von Zuchttieren sein. Auf der AgroFarm werden Kühe, Zuchtbullen, Alpakas, Schafe und Ziegen, darunter der in Deutschland bekannte Siegerziegenbock „Geronimo“, gezeigt. Auch Hühner, Wachteln sowie Kaninchen sind zu sehen.
 
Umfangreiches Fachprogramm
50 Fachveranstaltungen ergänzen das Angebot der Aussteller, darunter die Jahrestagung des Nationalen Milcherzeugerverbandes, das Business-Forum „Die Tierproduktion Russlands auf dem Weg zur Erschließung nationaler und internationaler Märkte“, die internationale Konferenz „Eier- und Geflügelfleischproduktion – Russische Erzeuger im Weltvergleich“, die Fachkonferenz „Innovationen für das Management in der Schweinehaltung – Wege zur Steigerung der Betriebseffizienz“. In einem besonderen Fokus steht die Aquakultur mit einer zweitägigen Tagung unter dem Titel „Süßwasser – Aquakultur: Mobilisierung der Ressourcenpotenziale“.
 
Live-Demonstrationen und Workshops
Für die Praktiker und das betriebliche Fachpersonal werden Live-Demonstrationen und Workshops zur Zuchtwertschätzung von Rindern, Schafen und Ziegen, zur Euter- und Klauenpflege beim Milchvieh, zur Ultraschalluntersuchung von Rindern, zur Reproduktion in der Schaf- und Ziegenhaltung sowie Kaninchenbesamung angeboten.
 
Interessenten finden ausführliche Informationen zur AgroFarm 2017 im Internet unter www.agrofarm.org. Auskünfte sind auch per E-mail unter agrofarm@DLG.org erhältlich.
 


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Friedrich W. Rach

f.rach(at)dlg.org
(-202)
Pressereferent Landwirtschaft und Ausstellungen

Dr. Frank Volz

f.volz(at)dlg.org
(-224)
Pressereferent Landtechnik, Redaktionsleitung DLG-Test Landwirtschaft

Dr. Malene Conlong

m.conlong(at)DLG.org 
(-237)
International Press Communications

Unsere Fachzeitschriften:

DLG-Mitteilungen
DLG Test Landwirtschaft