DLG e.V. - Pressemeldungen

Presseinformationen für die Landwirtschaft:

Landwirtschaft und Wasser – Schlüssel zur Welternährung

DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer eröffnete das GFFA-Wirtschaftspodium zum Thema „Water, food and agriculture: Challenges for farmers and agribusiness“ am 21. Januar in Berlin

(DLG). „Wasser als Grundlage allen Lebens steht nicht überall auf der Welt im gleichen Maße zur Verfügung, und es ist darum geboten, diese knappe Ressource möglichst effizient einzusetzen.“ Mit diesen Worten eröffnete DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer das GFFA-Wirtschaftspodium zum Thema „Water, food and agriculture: Challenges for farmers and agribusiness“ am 21. Januar in Berlin. Digitalisierung stoppt auch vor Wasser nicht. Das war eine der Kernaussagen der Podiumsdiskussion. Die Teilnehmer waren sich darüber einig, dass eine verstärkte Digitalisierung die Zukunft eines optimierten Wasser- und Bodenmanagements sowie eine Verbesserung des gezielten Pflanzenschutzmitteleinsatzes sein wird.
 
China, vertreten durch Landwirtschaftsminister Han Chanfu, setzt hier vor allem auf die Förderung von technischen Innovationen zum Wassersparen auf der einen und auf Strafzahlungen bei Wasserverschwendung auf der anderen Seite. Zu den technischen Innovationen zählen der Einsatz von Mulchsaat und die Zucht von trockentoleranten Sorten.
 
Dr. Ashok Gulati, Professor für Agrarwissenschaft am Indian Council for Research on International Economic Relations (ICRIER), zeigte, dass in Indien 74 Prozent der Landwirtschaft unter Beregnung stattfindet. Für ihn ist dieser Umstand auch auf fehlgeleitete politische Anreize zurückzuführen. So müssen für ein Kilogramm Zuckerrohr 2.000 Liter Wasser eingesetzt werden, die zu ‚falschen‘ Früchten mit hohem Wasserbedarf führen. Investitionen sollen geschäftliche Entscheidungen und keine politischen sein. Er plädierte dafür, die Smallholders aktiv an den Entwicklungen zu beteiligen.
 
Ertharin Cousin vom Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP), mahnte in diesem Zusammenhang an, dass Innovationen und Digitalisierung wichtig sind, man aber nicht außer Acht lassen sollte, dass in vielen Regionen der Welt die Etablierung von einfach umsetzbaren Lösungen der erste Schritt für ein besseres Wassermanagement sind.
 
 


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Friedrich W. Rach

f.rach(at)dlg.org
(-202)
Pressereferent Landwirtschaft und Ausstellungen

Dr. Frank Volz

f.volz(at)dlg.org
(-224)
Pressereferent Landtechnik, Redaktionsleitung DLG-Test Landwirtschaft

Dr. Malene Conlong

m.conlong(at)DLG.org 
(-237)
International Press Communications

Unsere Fachzeitschriften:

DLG-Mitteilungen
DLG Test Landwirtschaft