DLG e.V. - Pressemeldungen

Presseinformationen für die Landwirtschaft:

Weidemilch und GVO-freie Fütterung

Was kommt auf die Milcherzeuger zu? - Öffentliches Impulsforum im Rahmen der DLG-Wintertagung am 22. Februar 2017 in Hannover

(DLG). Milchviehhalter werden in letzter Zeit immer stärker mit den Themen Weidemilch und GVO-freie Fütterung konfrontiert. Die Weidehaltung der Milchkühe und eine Fütterung ohne gentechnisch veränderte Komponenten zielen als Vermarktungsargument auf eine erhöhte Wertschöpfung im ansonsten eher renditeschwachen Frischmilchsegment. Der DLG-Ausschuss für Milchproduktion und Rinderhaltung und der DLG-Arbeitskreis für Futter und Fütterung nehmen sich dieser Thematik im Rahmen eines öffentlichen Impulsforums auf der DLG-Wintertagung am 22. Februar 2017 in Hannover und versuchen, Antworten auf offene Fragen zu geben.
 
Einem verbesserten Auszahlungspreis für Betriebe mit Weidemilch stehen höhere Kosten gegenüber. Auch können aufgrund örtlicher Gegebenheiten nicht alle Betriebe den Weidegang für die Kühe anbieten. Ob Weidemilch Wunsch oder Wirklichkeit ist, zeigt der Milchviehhalter Amos Venema aus Jengum/Ostfriesland auf. Die bedarfs- und wiederkäuergerechte Fütterung in modernen Milchviehbetrieben ist ein wichtiger Baustein für die erfolgreiche Milcherzeugung. Mehr und mehr wird vom Lebensmitteleinzelhandel gefordert, auf den Einsatz von gentechnisch veränderten Nutzpflanzen in der Ration zu verzichten, um mit dem Schlagwort GVO-frei werben zu können. Dies stellt neue Herausforderungen an die Rationsgestaltung über die Ermittlung des physiologischen Bedarfes der Tiere hinaus. Dr. Hermann Josef Baaken vom Deutschen Verband Tiernahrung stellt im Rahmen des Impulsforums die rhetorische Frage, ob diese Prämisse eine Wende in der Milchviehfütterung bedeutet. Wie kann die Eiweißversorgung für Milchvieh ohne GVO-Pflanzen aussehen? Antworten darauf gibt Prof. Dr. Katrin Mahlkow-Nerge von der Fachhochschule Kiel. Das Impulsforum wird von Dieter Mirbach, Projektleiter Milcherzeugung im DLG-Fachzentrum Landwirtschaft, moderiert.
 
Die Veranstaltung findet im Saal 3B des Convention Centers (CC) auf dem Messegelände in Hannover statt und beginnt um 13.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen ist eine vorherige Anmeldung erwünscht.
 
Interessenten finden das ausführliche Programm der DLG-Wintertagung 2017 im Internet unter http://www.dlg.org/wintertagung.html. Hier ist auch eine Online-Anmeldung möglich.
 


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Friedrich W. Rach

f.rach(at)dlg.org
(-202)
Pressereferent Landwirtschaft und Ausstellungen

Dr. Frank Volz

f.volz(at)dlg.org
(-224)
Pressereferent Landtechnik, Redaktionsleitung DLG-Test Landwirtschaft

Dr. Malene Conlong

m.conlong(at)DLG.org 
(-237)
International Press Communications

Unsere Fachzeitschriften:

DLG-Mitteilungen
DLG Test Landwirtschaft