DLG e.V. - Pressemeldungen

Presseinformationen für die Landwirtschaft:

Ammoniakbeständigkeit DLG-ANERKANNT

Neues Prüfzeichen für vier Produktserien von Spelsberg – Erweiterung der Prüfung auf Zubehörteile

(DLG). Für gleich vier Produktserien von Bauteilen für die Elektroinstallation hat die Firma Günther Spelsberg GmbH & Co. KG aus Schalksmühle in Nordrhein-Westfalen kürzlich das Prüfzeichen „DLG-ANERKANNT“ im Einzelkriterium „Ammoniakbeständigkeit“ vom Testzentrum Technik und Betriebsmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e. V.) erhalten. Im Einzelnen wurde das Prüfzeichen an die Leergehäuseserien TK PC und TG PC, die Verbindungsboxenserei Abox-i sowie die Installations-Kleinverteilerserie AK III. Alle vier Serien hatten sich bereits in der Vergangenheit einem DLG-FokusTest unterzogen.
 
„Es wurden den Produkten aber nicht einfach neue Prüfzeichen vergeben“, stellte Prüfingenieur Tommy Pfeifer vom DLG-Testzentrum klar und ergänzte: „Die Prüfungen wurden wiederholt und um verschiedene Zubehörteile für die Produktserien erweitert. Alle Bauteile konnten die geforderte Beständigkeit gegenüber einem Einsatz von 20 Jahren in ammoniakhaltiger Stallluft erfüllen.“
 
Weitere Informationen zu Prüfungsumfang und -ergebnissen können in den entsprechenden DLG-Prüfberichten nachgelesen werden. Diese sind kostenfrei unter http://www.dlg.org/elektronik.html online zugänglich.
 
DLG-ANERKANNT in Einzelkriterien
Ein Prüfzeichen „DLG-ANERKANNT in Einzelkriterien“ wird für landtechnische Produkte verliehen, die eine umfangsreduzierte Gebrauchswertprüfung der DLG nach unabhängigen und anerkannten Bewertungskriterien erfolgreich absolviert haben. Die Prüfung dient zur Herausstellung besonderer Innovationen und Schlüsselkriterien des Prüfgegenstands. Der Test kann Kriterien aus dem DLG-Prüfrahmen für Gesamtprüfungen enthalten oder sich auf andere wertbestimmende Merkmale und Eigenschaften des Prüfgegenstandes fokussieren. Die Mindestanforderungen, die Prüfbedingungen und -verfahren sowie die Bewertungsgrundlagen der Prüfungsergebnisse werden in Abstimmung mit einer DLG-Expertengruppe festgelegt. Sie entsprechen den anerkannten Regeln der Technik sowie den wissenschaftlichen und landwirtschaftlichen Erkenntnissen und Erfordernissen. Die erfolgreiche Prüfung schließt mit der Veröffentlichung eines Prüfberichtes sowie der Vergabe des Prüfzeichens ab, das ab dem Vergabedatum fünf Jahre gültig ist.
 
Das DLG-Testzentrum Technik und Betriebsmittel
Das DLG-Testzentrum Technik und Betriebsmittel Groß-Umstadt ist der Maßstab für geprüfte Agrartechnik und Betriebsmittel und führender Prüf- und Zertifizierungsdienstleister für unabhängige Technik-Tests. Mit modernster Messtechnik und praxisnahen Prüfmethoden stellen die DLG-Prüfingenieure Produktentwicklungen und Innovationen auf den Prüfstand. Als mehrfach akkreditiertes und EU-notifiziertes Prüflabor bietet das DLG-Testzentrum Technik und Betriebsmittel Landwirten und Praktikern mit den anerkannten Technik-Tests und DLG-Prüfungen wichtige Informationen und Entscheidungshilfen bei der Investitionsplanung für Agrartechnik und Betriebsmittel.


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Friedrich W. Rach

f.rach(at)dlg.org
(-202)
Pressereferent Landwirtschaft und Ausstellungen

Dr. Frank Volz

f.volz(at)dlg.org
(-224)
Pressereferent Landtechnik, Redaktionsleitung DLG-Test Landwirtschaft

Dr. Malene Conlong

m.conlong(at)DLG.org 
(-237)
International Press Communications

Unsere Fachzeitschriften:

DLG-Mitteilungen
DLG Test Landwirtschaft