DLG e.V. - Pressemeldungen

Presseinformationen für die Landwirtschaft:

Vorbereitungen für International Field Days Ukraine in vollem Gange

Namhafte Unternehmen angemeldet – Vom 21. bis 23. Juni 2017 in Doslidnytske (südlich Kiew)

(IFWexpo Heidelberg/DLG). Die Vorbereitungen für die ersten International Field Days in der Ukraine sind in vollem Gange. Im September erfolgte die Aussaat von Winterkulturen auf den Versuchsparzellen, darunter Raps, Weizen, Gerste und Roggen. Im März folgt die Aussaat von Sommerkulturen, wie Sommerweizen und -raps, Kartoffeln, Mais etc. Namhafte Unternehmen, unter anderem ADAMA, Bayer, Norddeutsche Pflanzenzucht, Saaten-Union, Strube und Syngenta, haben sich für die Premierenveranstaltung angemeldet. Das Spitzenereignis für den Pflanzenbau findet vom 21. bis 23. Juni 2017 in Doslidnytske statt, einem kleinen Ort südlich von Kiew. Die Organisation liegt in den Händen der IFWexpo Heidelberg und des Deutsch-Ukrainischen Agrardemonstrations- und -Fortbildungszentrums (ADFZ). Die DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) und das ukrainische L. Pogoriliy Forschungsinstitut UkrNDIPVT unterstützen die Veranstaltung.
 
„Wir erwarten rund 5.000 Entscheidungsträger von landwirtschaftlichen Betrieben mit dem Schwerpunkt Ackerbau, Händler, Landtechnikhersteller und politische Entscheidungsträger der Ukraine auf den International Field Days“, erklärt Stefan Kresse, Geschäftsführer der IFWexpo Heidelberg. Und er ergänzt: „Darüber hinaus werden durch unsere enge Zusammenarbeit mit dem Ukrainischen Agribusiness Club, dem sogenannten Dachverband für Agrarholdings, neben Vertretern von landwirtschaftlichen Betrieben auch Verantwortliche aus den großen vertikal integrierten Betrieben zu den Feldtagen nach Doslidnytske kommen.“
 
Die International Field Days bieten Anbauberatern sowie allen Herstellern und Distributoren von Saatgut, Düngemitteln, Pflanzenschutz und Technik des Pflanzenbaus eine offene Plattform für die Kommunikation mit Ackerbaubetrieben. Moderne Pflanzensorten, neue Betriebsmittel, verfeinerte Anbaumethoden und praktisch erlebbare Landtechnik machen die Veranstaltung auf ukrainischer Schwarzerde zu einem einzigartigen Erlebnis für die Besucher.
 
Die ausstellenden Unternehmen haben die Möglichkeit, auf mehr als 50 Versuchsfeldern ihre Produkte zu präsentieren. Große Landtechnik wird ihren Platz auf dem stationären Ausstellungsgelände haben. Auf Vorführflächen werden Maschinen in Aktion zu sehen sein. Darüber hinaus steht interessierten Unternehmen ein großes Ausstellungszelt für Produktpräsentationen zur Verfügung.
 
Die teilnehmenden Unternehmen werden vor Ort fachlich von Alexander Zein, Geschäftsführer der ADFZ GmbH, und organisatorisch von Yulia Bondarenko, Geschäftsführerin der DLG Ukraine, betreut. Neueste deutsche Parzellendrill- und Beregnungstechnik stehen zur Verfügung.
 
Interessierte Unternehmen erhalten weitere Informationen bei den Veranstaltern und auf den Webseiten: www.ifw-expo.com oder www.mdpu.com.ua.
 
Kontakt:
Anna Khomenko / Project Manager
IFWexpo Heidelberg GmbH
a.khomenko@ifw-expo.com
Tel.: +49-6221 1357 20
 
 


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Friedrich W. Rach

f.rach(at)dlg.org
(-202)
Pressereferent Landwirtschaft und Ausstellungen

Dr. Frank Volz

f.volz(at)dlg.org
(-224)
Pressereferent Landtechnik, Redaktionsleitung DLG-Test Landwirtschaft

Dr. Malene Conlong

m.conlong(at)DLG.org 
(-237)
International Press Communications

Unsere Fachzeitschriften:

DLG-Mitteilungen
DLG Test Landwirtschaft