DLG e.V. - 37. Sitzung 2016

37. Sitzung des DLG Ausschusses für Aquakultur

Am 2./3.  März 2016 in Schelklingen, Baden-Württemberg,

Thema:
„Gutes Betriebsmanagement – Garant für gute Qualität“

Betriebsmanagement ist in Zeiten von Kostendruck, Dokumentationsanforderungen und Tierwohldebatten für den gesamten Nutztierbereich von besonderer Bedeutung und das gilt auch für den Fischzuchtsektor. Grund genug für das Expertengremium sich auf den Weg nach Baden-Württemberg zu machen, um einen Vorzeigebetrieb der Forellenzucht zu besuchen und im benachbarten Tagungshotel Fakten und Perspektiven zu diskutieren.

Die Familie Hofer betreibt die Forellenzucht Hofer in der vierten Generation und züchtet seit 1896 Forellen. Am Standort Hofer sind effiziente Produktionskonzepte zu sehen, aber auch fortschrittliche Energiekonzepte umgesetzt. Ein guter Betrieb, um Strukturen, Datenerfassungen, Produktionspläne und Effizienz an einem praktischen Beispiel darzustellen.

Die eingeladenen Referenten nahmen die Herausforderung an und stellten nach Hofers Vorstellung des praktischen Produktionsbetriebes moderne Prozesssteuerungssysteme vor, die im Food Bereich längst Einzug gehalten haben. Prozessmanagement soll Abläufe beschleunigen, Erhebungen vereinfachten, um Produktions-, Produktsicherheit und Rückverfolgbarkeit zu gewährleisten. Dazu gehören die Darstellung der Fischzucht (Lage, Teichplan), die Intralogistik (alle Abläufe innerhalb des Unternehmens – Fisch, Betriebsmittel, etc.), die Logistik außerhalb des Betriebes (Warenfluss außerhalb, Ein- + Verkauf, Rückverfolgbarkeit) sowie die Steuerung der Produktionsprozesse in der Fischzucht (Wasserqualität, Futterrationierung, Dokumentation, Monitoring und Alarmierung).

Lösungen von CSB System AG und DATEV (Unternehmen online) zeigten den Sitzungsteilnehmern, wie viel es in Fischzuchtbetrieben noch zu tun und zu verbessern gibt. In intensiv betriebenen, größeren Fischzuchten ist dies sicher für die nächsten Jahre auf der Agenda. Für kleinere Teichwirtschaften, die die Fische überwiegend direkt vermarkten, ist die Umstellung auf IT Lösungen nicht erforderlich. Hilfreich für alle ist der Fortschritt bei der Eingabehardware, d.h. mit einem spritzwassergeschützten Tablet direkt am Teich Daten eingeben zu können.

Die Mischung aus Theorie und Praxis ist das reizvolle an den jährlichen Sitzungen des Aquakulturausschusses. Die offenen Türen von Familie Hofer und Familie Störk ermöglichten einen guten Einblick in die praktische Forellenzucht mit modernen Technologien und intelligenten Lösungen für Belüftung, Fütterung, Fischtransport, -förderung und Zähleinrichtungen für Forellen.

Ihre Ansprechpartner

Geschäftsführung
Dr. Birgit Schmidt-Puckhaber
DLG e.V.
Fachzentrum Landwirtschaft
Eschborner Landstraße 122
60489 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 (0) 69/24 788-307
+49 (0) 170/48 29 301
Fax: + 49 (0) 69/24 788-114
B.Schmidt-Puckhaber(at)DLG.org


Vorsitzender
Hermann Otto-Lübker
Ahrenhorster Edelfisch
Bornhagenweg 3
49635 Bad Bergen/Vehs
Tel.: + 49 (0)5433/6886
ahrenhorsteredelfisch(at)t-online.de


Stellvertretender Vorsitzender
Dr. Roland Rösch
Fischereiforschungsstelle Langenargen
Argenweg 50/1
88085   Langenargen
Tel.: +49 (07543) 9308-316
Fax.: +49 (07543) 9308-320
E-mail:  Roland.Roesch(at)lazbw.bwl.de