DLG e.V. - Fisch on Tour 2015

FISCH ist eine Reise wert …Fisch on Tour 2015. !

„Fisch auf Eis“ lautete das Motto der ersten Station: Fisch aus aller Welt kommt am Perishable Center am Frankfurter Flughafen an. Mit 32.000 t frischen Fischwaren ist das Perishable Center der größte Importhafen für Frischfisch und Seafood in Deutschland. Besonders beeindruckend waren die Vielfalt der Waren, die Schnelligkeit des Umschlages und die Gewährleistung von 20 verschiedenen Klimazonen von minus 24 °C bis plus 24 °C.

Beim Besuch von verschiedenen Fischfarmen konnte die Vielfalt der unterschiedlichen Rahmenbedingungen, Produktionsformen und Vermarktungsansätzen besichtigt werden. So produziert Familie Oppermann in Nordbayern neben Schweinen und Hühnern seit 2013 auch 125 t Welse pro Jahr in einer Kreislaufanlage (geschlossene Fischfarm mit eigener Wasseraufbereitung). Zukunftsweisend ist der Einsatz von Wärme aus der Biogasanlage, um den wärmeliebenden afrikanischen Welsen 27 °C Haltungstemperatur zu liefern, und die neu entwickelte Pflanzenkläranlage für die Ablaufwasserbehandlung der Fischfarm. Auch die Zander aus Niedersachsen schwimmen im warmen Wasser durch die Ankopplung an die hofeigene Biogasanlage. Die Forellen der Fischzucht Rameil hingegen mögen‘ s gar nicht warm. Die traditionelle Regenbogenforelle liebt kaltes, durchfließendes Wasser, hier aus der Eder, mit einem hohen Sauerstoffgehalt. Beeindruckt zeigten sich die Teilnehmer von dem automatischen Fütterungssystem, welches den Bestand arbeitssparend an 46 Futterstellen direkt am Fließkanal mit Pelletfutter versorgt. Vor den Toren Bremerhavens zeigt die Firma Vivace die erste Fischfarm mit Wasseraufbereitung für Störe, die im warmen Wasser erzeugt und gehalten werden, ohne für die Kaviargewinnung ihr Leben lassen zu müssen. Ein patentiertes Verfahren ermöglicht, laut Dr. Angela Köhler, das Abstreifen und nachfolgende Härten des Kaviars, ohne die Störweibchen zu töten.

Die Fischproduktion selbst ist schon eine anspruchsvolle Aufgabe, doch wenn es an die Vermarktung und Veredelung der Fische geht, ist oft guter Rat teuer. Der Feinkostspezialist Abelmann begeisterte die Reisegruppe mit der Vielfalt der verschiedenen Salate, die überwiegend manuel hergestellt werden. Wer erfolgreich am Markt bestehen will, muss mit Qualität, Frische und Kreativität überzeugen, erläutert der Feinkostexperte. Dies bestätigt das Team vom Handels- und Logistikprofi Transgourmet Seafood GmbH in Bremerhaven. Ganz oben steht für den Geschaftsführer, Ralf Forner, Fachkenntnis und Produktkompetenz. Die firmeneigene Seafood-Akademie hat in den letzten Jahren 5000 Personen aus dem Mitarbeiter und Kundenstab professionell geschult. Erfolg durch Wissen und Fischkompetenz!

„Nach der Reise, ist vor der Reise“, heißt es in der Reisegruppe am letzten Tag und man fragt sich schon jetzt, wann und wohin startet wohl die nächste „Fisch on Tour“? In einem Punkt sind sich alle einig: Fisch ist eine Reise wert!

Ihre Ansprechpartner

Geschäftsführung
Dr. Birgit Schmidt-Puckhaber
DLG e.V.
Fachzentrum Landwirtschaft
Eschborner Landstraße 122
60489 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 (0) 69/24 788-307
+49 (0) 170/48 29 301
Fax: + 49 (0) 69/24 788-114
B.Schmidt-Puckhaber(at)DLG.org


Vorsitzender
Hermann Otto-Lübker
Ahrenhorster Edelfisch
Bornhagenweg 3
49635 Bad Bergen/Vehs
Tel.: + 49 (0)5433/6886
ahrenhorsteredelfisch(at)t-online.de


Stellvertretender Vorsitzender
Dr. Roland Rösch
Fischereiforschungsstelle Langenargen
Argenweg 50/1
88085   Langenargen
Tel.: +49 (07543) 9308-316
Fax.: +49 (07543) 9308-320
E-mail:  Roland.Roesch(at)lazbw.bwl.de

Hintergrund:

  • schmidtpuckhaber.pdf
    Fachbeitrag von Dr. Birgit Schmidt-Puckhaber aus dem Buch zur Wintertagung 2004 "Das neue große Europa - Perspektiven für die Agrarwirtschaft"